DIFFERDINGEN
DANIEL OLY

Neue Stipendiate an der LUNEX University für Sport-Studien

An der „LUNEX“-Sportuniversität wurden gestern zwei neue Stipendien für Luxemburger Sportler, Studierende in den Sportwissenschaften und in der Physiotherapie vorgestellt.

Damit wolle man den Bedürfnissen der Sportler und Studierenden gerecht werden, die bislang oftmals nach einer hervorragenden Unterstützung im hiesigen Sportkader nach einer gewissen Zeit ins Ausland wechseln müssen - und dabei dann oft den Faden verlieren. „Diese duale Karriere, die Balance zwischen Sportkarriere und Studium, ist wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes“, erklärt Christian Alt von der LUNEX.

Partner sorgen für Qualität

Deshalb biete man hauptsächlich Studien in Blockstunden, damit man sich neben dem Studium an einigen Tagen für den Rest der Woche auch auf andere Lebensabschnitte konzentrieren kann: „Damit bleibt auch Zeit für den Sport, für einen Nebenjob oder andere Tätigkeiten“, meint Alt. Der Blockunterricht an der LUNEX sei daher eine gute Lösung für alle Beteiligten. Die kleinen Klassen erlauben zudem eine hochwertige, persönliche Betreuung.

Um dabei ein interessantes und ansprechendes Angebot aufzustellen, hat man für die Stipendien Partnerschaften mit dem luxemburgischen Olympia-Komitee COSL und dem Gesundheitsunternehmen CenterMed aus Lorentzweiler geschlossen.

So sollen die ab sofort verfügbaren Sport-Stipendien etwa für Mitglieder des Elitekaders des COSL eine gute Gelegenheit darstellen, um die berufliche Zukunft mit der sportlichen Karriere, den Sport mit dem Studium zu vereinen. Ein Vorbild hierfür: Der Leistungsschwimmer Laurent Carnol, dessen Studium in Großbritannien quasi beispielhaft für die duale Karriere der LUNEX stehen könnte. „Die Möglichkeit für eine duale Karriere ist ungeheuer wichtig“, erklärt Carnol. Die Möglichkeit zum Stipendium verbessere die Situation natürlich auch enorm. Ähnliches gilt für die Ziele von CenterMed, die mit der Förderung für hochwertige Physiotherapeuten und Ärzte in Luxemburg sorgen wollen. Das Stipendium für einen Masterstudiengang in Sportphysiotherapie ist dabei ein gutes Mittel: „Wir sehen das als perfekte Ergänzung zu unserem Engagement für Qualität in Diagnostik und Therapie“, erklärt Geschäftsführer Gerardo Simoens. Auch für eine Fortbildung für praktizierende Physiotherapeuten sei es wichtig, eine solche Schulung in Luxemburg anzubieten. Das Stipendium wird ab dem Wintersemester 2017 ausgeschrieben.

Die LUNEX University bietet europaweit durch die Bologna-Richtlinien anerkannte Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Sport und Sportmanagement, Gesundheit oder Therapie an. Bewerben kann sich eigentlich jeder, für die beiden Stipendien sind aber besondere Kriterien erforderlich - darunter gutes Englisch sowie klare Vorstellungen von der eigenen Motivation zum Studium.

EDITPRESS AUCH VERTRETEN

Zeitungs-Ecken zum Entspannen

Auch Teil des Konzeptes der LUNEX: Das moderne Gebäude mit seinen jugendfreundlichen Einrichtungen wie dem zum Hörsaal umfunktionierten Schwimmbecken. Das runderneuerte Gebäude bekam jüngst auch neue Entspannungs-Ecken für die Sportler und Studierenden spendiert, in denen sie sich von den Blockstunden erholen können. Eine der Ecken wurde als separater Lese-Bereich von der Editpress-Gruppe eingerichtet; deshalb finden sich dort tagesaktuelle Ausgaben von Editpress, Publikationen wie dem „Journal“, der „Revue“ oder dem „Jeudi“. Das hat Methode, wie Editpress-Partner Thorunn Eglisdottir erklärt: „Besonders in diesen Tagen des steigenden Populismus‘ und einer verschwindenden Zahl an vertrauenswürdigen Informationen ist es wichtig, wieder zu vermitteln, dass sich wichtige Nachrichten nicht nur online abspielen“.