LUXEMBURG
PATRICK VERSALL

Das luxemburgisch-amerikanische Duo Love Echo hat

Über 70.000-Mal wurde das von dem luxemburgisch-amerikanischen Synt-Pop-Duo Love Echo eingespielte The Cure-Cover „Lovecats“ mittlerweile auf dem Musik-Portal Soundcloud angeklickt. Das Covern des weltberühmten Titels, der selbstverständlich den Sprung auf das Anfang dieses Jahres veröffentlichte Debütalbum des Duos geschafft hat, erwies sich als adäquates Mittel, um als Nobody die Aufmerksamkeit der gesamten Online-Musik-Community auf sich zu lenken und den Appetit der Hörer auf das eigene Material anzuheizen. Zum Jahreswechsel legen der Luxemburger Soundtüftler Vic Miranda und die in Japan lebende und arbeitende US-amerikanische Sängerin Vicki Glass nach und veröffentlichen mit „The Scientist“ ein neues Cover, um ihre neue, Anfang 2014 zu erwartende EP „Next to the Night“ an zu kündigen.

Stammt das Original nicht etwa von… Coldplay? Richtig. Miranda und Glass unternahmen für die neueste Aufnahme keinen Ausflug in die Retro-Gefilde der Achtziger, sondern nahmen sich einen Titel zur Brust, der 2002 von der Band um Frontsänger Chris Martin als Single veröffentlicht wurde.

Kompositorische Wiedergeburt

Ähnlich wie bei The Cures „Lovecats“ verwischen die beiden Musiker fast alle Fährten, die den Hörer auf die Spur des Originals führen könnten. Ein nüchternes Klavierintro als Prolog zum echohaften Gesang von Frontfrau Vicki Glass, der Chris Martins narkotisierende Stimme schnell vergessen machen lässt.

Unter Glasses stimmlicher Federführung entwickelt der Titel eine kompositorische Wiedergeburt und eröffnet Soundmacher Miranda neue, klangliche Interpretationsmöglichkeiten.

Anders als bei „Love Cats“ packt der Musiker und Produzent diese Gelegenheiten, die sich ihm bieten, nicht beim Schopf. Die elektronischen Sounds klingen oftmals wie willkürlich zwischen die Gesangparts gestreut, haben nicht das nötige Potenzial, um das Gerüst des Titels zu bilden. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei „The Scientist“ um eine hörenswerte Neu-Interpretation des abgelutschten Coldplay-Gassenhauers. Nur fehlt ihr jene Prise Pop-Genialität, die jede Note von „Lovecats“ durchdringt.


„The Scientist“ können Sie unter folgendem Link gratis downloaden: tinyurl.com/loveecho