Auch in diesem Jahr lässt das „Journal“ die vergangenen zwölf Monate wieder Revue passieren – und zwar im „A bis Z“-Format. Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen.