INGELDORF/DIEKIRCH
LJ

1.171 Autofahrer mussten sich einem Test unterziehen

Am 17. und 18. Juli wurde in Ingeldorf in der Route d‘Ettelbrück (zwischen 20.00 und 21.30) und auch in Diekirch auf der N7 (zwischen 23.30 und 1.30) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Alkoholkontrolle durchgeführt. Alle Verkehrsteilnehmer, ob sie nun Anzeichen von Alkoholkonsum aufwiesen oder nicht, mussten sich einem Test unterziehen. Insgesamt wurden so 1.171 Verkehrsteilnehmer überprüft. Wie die Polizei mitteilte, verlief der Alkoholtest in elf Fällen positiv, so dass entsprechende Verwarnungen ausgesprochen werden mussten. In zwei Fällen wurde der Führerschein an Ort und Stelle eingezogen.