LUXEMBURG
SIMON LAROSCHE

Wegen Renovierungs- und Umbauarbeiten bleibt der erfolgreiche „Parc Merveilleux“ weiterhin nur sechs Monate im Jahr geöffnet

Die CSV-Abgeordnete Nancy Arendt stellte Mitte November Tourismusministerin Françoise Hetto-Gaasch eine Frage zum „Parc Merveilleux“, welche zahlreichen Eltern sicher auch schön öfters durch den Kopf gegangen ist: Warum ist der „Parc Merveilleux“ bloß während sechs Monaten im Jahr geöffnet?

Der familienfreundliche Park in Bettemburg ist eine der meistbesuchten Attraktionen in Luxemburg. Von Jahr zu Jahr steigen die Besucherzahlen, waren es 1998 noch 70.000 Besucher, so wurden 2011 schon 240.000 Besucher erfasst. Es gab sogar Tage, an denen 5.000 Gäste verzeichnet wurden. Der Park ist nicht nur bei Luxemburger Familien und Schulklassen sehr beliebt, auch in der Großregion genießt der Ort einen äußerst positiven Ruf.

Zoo in Amnéville öffnet an 365 Tagen

Fakt ist jedoch, dass dieser „Parc Merveilleux“ nur sechs Monate lang seine Türen öffnet.

In Anbetracht der ständig wachsenden Besucherzahlen, wollte Arendt wissen, wann die Ministerin mit den Parkverantwortlichen über eine Öffnung an 365 Tagen sprechen will.

Ähnlich wie bei der Debatte zu den Ladenöffnungszeiten wird auch hier festgestellt, dass die Konkurrenz im nahen Ausland nicht schläft. Der beeindruckende Zoo im französischen Amnéville hat bekanntlich jeden Tag im Jahr geöffnet.

In ihrer Antwort vom 20. Dezember schreibt die Tourismusministerin den unleugbaren Erfolg des Parks insbesondere den rezent durchgeführten Renovierungs-, Modernisierungs- und Ausbauarbeiten zu.

Neues Pinguinbecken geplant

Laut Hetto-Gaasch können solch umfangreiche Arbeiten nur durchgeführt werden, wenn der Park für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Dieses Jahr ist der Park vom 14. Oktober bis zum 23. März 2013 geschlossen, in diesem Zeitraum sollen die Fußwege gleich hinter den Kassen erneuert und die Kanalisation modernisiert werden. Wenn der Park dann 2013/2014 wieder für sechs Monate seine Türen schließt, ist, dort wo sich momentan ein großer Teich befindet, der Bau eines brandneuen Pinguinbeckens geplant. Die Verantwortlichen des „Parc Merveilleux“ hoffen diese zwei Projekte binnen drei bis vier Jahre zu bewältigen. Erst dann könne über eine mögliche Erweiterung der Öffnungszeiten gesprochen werden. Der Park könnte entweder das ganze Jahr lang geöffnet werden oder wenigstens während den Schulferien in Luxemburg und in den Nachbarländern.