LUXEMBURG
JK

AVL-Busse verkehren in der Nacht von Silvester auf Neujahr

Die „Autobus de le Ville de Luxembourg“ (AVL) werden in der Silvesternacht - die Nacht vom 31. Dezember 2017 zum 1. Januar 2018 - die ganze Nacht über verkehren: Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt Luxemburg hervor. Die Busse werden nach dem Regelfahrplan verkehren und die meisten AVL-Linien werden auch nach Mitternacht bedient werden, in der Regel im 30 Minuten-Rhythmus.

Extra-Service der Stadt Luxemburg

Wie weiter aus der Mitteilung der Stadt Luxemburg hervorgeht, wird der Fahrplan der AVL-Linie bis auf 5.30 ausgedehnt werden (siehe unterstehenden Kasten). Am Neujahrstag (1. Januar 2018) werden die AVL-Busse ab 8.00 verkehren.

Dieser Extra-Service während der Silvesternacht wird von der Stadt Luxemburg in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen („Ministère du Développement durable et des infrastructures“, MDDI) angeboten. Den Fahrplan findet man unter sylvestre.vdl.lu.

„Call-a-Bus“ für Personenmit eingeschränkter Mobilität

Auch der Service „Call-a-Bus“ für Personen mit eingeschränkter Mobilität wird während der Silvesternacht ausgedehnt werden. So werden Fahrten dieses Dienstes bis 5.00 am Neujahrsmorgen angeboten.

Personen, die diesen Dienst der Stadt Luxemburg in Anspruch nehmen wollen, sollten ihren „Call-a-Bus“ nach üblich geltenden Modalitäten unter der Telefonnummer 4796-4797 reservieren. Weitere Informationen findet man unter sylvestre.vdl.lu .


Für weitere Informationen:

AVL unter der Telefonnummer 4796-2975