LUXEMBURG
SOPHIA SCHÜLKE

„Welcome Day“ führt Erstsemester morgen über den Campus und lädt zum Grillen

Auf dem Campus den richtigen Hörsaal suchen, in die Kurse einschreiben und sympathische Leute finden, mit denen man auf einer Wellenlänge liegt: Im ersten Semester hat man an der Universität viel um die Ohren, denn neben dem neuen Umfeld gibt es viele Herausforderungen zu meistern.

Damit die erste Orientierung auf dem Campus in Esch/Belval gut läuft, findet an der Universität Luxemburg morgen ein „Welcome Day“ statt. Denn wer sich früh mit dem Campus vertraut macht, ist klar im Vorteil, wenn es dann in den Studentenalltag geht. Man erspart sich dann nämlich viel lästiges Herumgeirre bei der Suche nach den einzelnen Häusern und Räumen, in denen die Kurse stattfinden - und letztlich auch peinliches Zuspätkommen und abgehetzte Auftritte vor versammelter Mannschaft.

Überdies gibt es beim „Welcome Day“ wichtige Informationen zum Studienstart und die frischgebackenen Studenten treffen auch gleich ihre Kommilitonen, mit denen sie neue Kontakte knüpfen können. Der „Welcome Day“ ist aber nicht nur für neue Studenten gedacht, denn die Aktivitäten am Nachmittag stehen auch den höheren Semestern offen. So oder so, die Teilnahme ist für alle Studenten kostenlos.

Infostände und Willkommensgeschenk

Am Freitag geht es früh am Morgen um 09.00 los. Hier wird erst einmal ganz entspannt gefrühstückt, es werden Kaffee und Croissants gereicht. Gestärkt und wach geht es dann um 10.00 direkt weiter: Bei der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung werden die Studenten willkommen geheißen. Hier erhalten sie bereits erste wichtige Informationen über ihren künftigen Studienort und bekommen eine Vorstellung davon, wie ihr Alltag aussehen kann.

Im Anschluss können sich die Studenten dann an einzelnen Informationsständen ganz gezielt über bestimmte Themen informieren. Hier gilt dann: Das Angebot, wichtige Informationen direkt serviert zu bekommen, nutzen und viele Fragen stellen. Denn Mitarbeiter der Uni und Vertreter von Studentenvereinigungen haben Zeit, individuelle Fragen zu klären, halten zudem wichtige Broschüren an den Ständen bereit oder können Kontakte vermitteln. Während dieser Zeit, zwischen 11.00 und 12.00, können sich die Erstsemester auch ihr Willkommenspaket abholen: ein Beutel mit Infobroschüren und Goodies im Design der Uni Luxemburg, samt Schreibgerät, Notizblock, Post-its und Postkarten. Zum Willkommenspaket dazu gehören auch Tickets für Essen und Trinken für das „Welcome BBQ“ am Nachmittag.

Grillen und erste Party des Semesters

Das „Welcome Package“ ist für alle neuen Studenten der Uni gedacht und wird im „Maison du Savoir“, Etage -1 gegenüber des Großen Auditoriums, ausgegeben. Es kann auch schon ab um 09.00 vor der Begrüßung abgeholt werden.

Wer am Freitag nicht an der Veranstaltung teilnehmen kann, holt seinen Beutel im Büro von „Student Life“ im „Maison du Savoir“ im fünften Stock ab. Dort wird das Paket bis Oktober für die Studenten aufbewahrt. Zwischen 12.00 und 14.00 finden sich die Studenten dann zum „Welcome BBQ“ ein. Das Grillen ist auch für Studenten der höheren Semester offen. Eine gute Gelegenheit, um die Kommilitonen kennenzulernen und mehr über den Studienalltag zu erfahren. Von 14.00 bis 17.00 wird dann der Campus erkundet.

Eine auch nicht ganz unwichtige Info: Die erste Party für die Neuankömmlinge findet eine Woche später statt, am Freitag, 21. September. Die beiden DJs, die auflegen werden, studieren selbst an der Uni. Los geht es um 21.00 im „Maison des Arts et des Étudiants“.


Weitere Informationen unter
welcomeday.uni.lu und wwwen.uni.lu. Fotos und Videos können mit
den Hashtags #uni_lu und
#WelcomeDay geteilt werden