LUXEMBURG
LJ

„Royal Oud“ erweitert „Nomade“-Kollektion

Kerzen mit besonderen Düften kreieren: Das ist die Passion von Virginie Depoorter. In ihrem Atelier in Helmsingen stellt sie diese seit rund zwei Jahren in aufwendiger Handarbeit her. Depoorter hat in Zusammenarbeit mit dem „Luxembourg House“ bereits Kerzen mit den Namen wie „Bambësch“, „Der Bomi hire Kuch“, „Wéi um Land“, „Äppelviz“ und „An de Wéngerten“ herausgebracht. „Es sind die Natur, Traditionen und Volksfeste, die mich inspirieren“, erklärt die Kerzenkünstlerin. Im März 2017 traf Depoorter auf den Modeschöpfer Ezri Kahn, woraus eine neue Reihe an Duftkerzen entstand. Im Rahmen von „Nomade SS17“, der neuen Modekollektion von Kahn, kamen drei neue Kerzen: „Stone Sand“, „Orient Garden“ und“ Oud Flower“ in den Verkauf. Anfang November stellten die beiden Künstler die vierte Kerze, der „Nomade“-Kollektion vor. „Royal Oud“ vereint Aromen edler Hölzer wie Adlerholz, Sandelholz und Patschuli mit erdigen Noten und einem Hauch Leder. Im „Atelier Virginie“ können die verschiedenen Kreationen von Depoorter entdeckt werden.

Mehr dazu unter
www.facebook.com/ateliervirginie.lu