LUXEMBURG
LJ

„Veillée de Noël“ der Armee auf dem Diekircher Herrenberg

Die traditionelle „Veillée de Noël“ der Armee ging gestern auf dem Diekircher Herrenberg über die Bühne. Zur Feierstunde eingefunden hatten sich unter anderem Staatssekretärin Francine Closener und Armeekommandant, General Alain Duschène. In ihrer Ansprache hob Staatssekretärin Closener die Ziele für 2018 hervor. Im kommenden Jahr sollen „des lignes directrices, la définition des besoins en ressources humaines et en capacités ainsi que la finalisation de la stratégie de recrutement“ umgesetzt werden. Auch soll eine neue Kommunikationsstrategie ausgearbeitet werden. Das neue Organigramm soll es nach Closeners Worten erlauben, das „Effizienzziel zu erreichen“. Auf operationeller Ebene werden die Auslandseinsätze eine Priorität im Rahmen des Engagements der Armee im friedenssichernden Bereich bleiben.

Anschließend wurden Preise an verdienstvolle Sportler, an die Sieger der Wettbewerbe zwischen Kompanien und an die Sieger der Militärmeisterschaften übergeben, bevor den Vertretern der Vereinigungen „Make a Wish Lëtzebuerg“, des Fonds de secours du Syndicat professionnel de l’armée luxembourgeoise“ und der „Association luxembourgeoise d’aide aux enfants cardiaques“ Schecks ausgehändigt wurden.