LUXEMBURG
SIMONE MOLITOR

„Fondation Michelle“ unterstützte bislang 122 Stipendiaten aus dem Bereich der klassischen Musik

Nicht weniger als 122 Musiker, Komponisten und Musikwissenschaftler sind seit 2014 in den Genuss eines der Stipendien der „Fondation Michelle“ gekommen, die der „Fonds culturel national“ (Focuna) in Zusammenarbeit mit der „Fondation de Luxembourg“ vergibt. Gestern wurde Bilanz dieser, wie Focuna-Präsident Jo Kox hervorhob, „exzellenten Zusammenarbeit“, gezogen. Bei der „Fondation Michelle“, die mit ihren Stipendien junge begabte Musiker im Bereich der klassischen Musik aus Luxemburg und Europa unterstützt, handelt es sich indes um eine Verbrauchsstiftung („Fondation de flux“), die nach fünf Jahren ausläuft. Nach 2018 wird also Schluss sein, jedoch hätten sich bereits Privatmäzene am Beispiel der „Bourse Michelle“ inspiriert, sodass weitere Förderprogramme zustande gekommen wären, bemerkte Kox. Nennen kann man beispielsweise die „Bourse Bert Theis“ oder die „Bourse Edmond Dune“.

Wertvolle Hilfe für junge Talente

Dem deutschen Stifter, ein großer Liebhaber der Oper und der klassischen Musik, war und ist es ein Anliegen, sich mit seiner Stiftung für die Kultur einzusetzen, indem er jungen Musikern finanziell die Möglichkeit bietet, sich weiterzubilden und ihr Talent unter Beweis zu stellen. „Wichtig ist es, hervorzuheben, dass das Geld, das zur Verfügung steht, richtig investiert wird. Musik ist mehr als nur ein Instrument. Es geht also nicht darum, mit diesem Förderprogramm Konzerte zu sponsern, sondern Weiterbildungen zu unterstützen, die Teilnahme an Meisterklassen zu ermöglichen oder beispielsweise die Forschung voranzutreiben. Wir investieren also tatsächlich in die Musiker, Komponisten oder Musikwissenschaftler, sodass sie ihrer künstlerischen Berufung folgen, ihr Potenzial entfalten und eine Karriere aufbauen können“, resümierte Kox. Ohne großzügige Mäzenen wäre vieles nicht möglich, weshalb man immer auf der Suche nach privaten Förderern sei.

Neun verschiedene Stipendien (dotiert mit 500 bis 8.500 Euro) bietet die „Fondation Michelle“. Im Jahr 2017 wurden dafür rund 64.500 Euro zur Verfügung gestellt. Bis zu 70.000 Euro werden auch für das Jahr 2018 - das letzte der „Fondation Michelle“ - bereitgehalten.

Neun verschiedene Arten von Stipendien der „Fondation Michelle“

Die Ausschreibung umfasst 2018 folgende Stipendien:

1. Für junge Nachwuchstalente (Instrumental- oder Gesangsausbildung/Bewerbungsschluss: 15.04.18)

2. Für die Teilnahme an einer internationalen Meisterklasse (Instrumental- oder Gesangsausbildung / Bewerbungsschluss: 22.04.18)

3. Für die Teilnahme an einer Gesangsmeisterklasse (Bewerbungsschluss: 16.09.18)

4. Für das Masterstudium (Instrumentalausbildung / Bewerbungsschluss: 23.09.18)

5. Zur Vorbereitung der Studienschlussarbeit oder der Doktorarbeit in Musikwissenschaften (Bewerbungsschluss: 21.10.18)

6. Musikkomposition (Bewerbungsschluss: 06.05.18)

7. Für die Aufnahme eines Musikers in ein Berufsorchester (Bewerbungsschluss: 11.03.18)

8. Zur Veranstaltung einer Konzerttournee (Bewerbungsschluss: 08.04.18)

9. Für die Teilnahme an der „Music Education Academy“ (Bewerbungsschluss: 03.06.18)

Weitere Informationen unter www.focuna.lu