ESCH/BELVAL
JEFF KARIER

Zwei Jahre arbeitet Sacha Hanlet an „Them Lights“ und veröffentlicht bald seine erste Single

Mit der einen Hand am Mikrofon und mit der anderen an den Knöpfen seines Audiomixers stand Sacha Hanlet am Donnerstagabend vor rund dreißig Leuten, die in dem kleinen Studio des „Rocklab“ einen Einblick in dessen neues Musikprojekt „Them Lights“ bekamen. Hanlet kennt man eigentlich eher hinter dem Schlagzeug sitzend als Teil der Math-Rockband „Mutiny on the Bounty“.

Doch mit „Them Lights“ geht der Künstler musikalisch andere Wege. „Wer Rock erwartet, wird eher enttäuscht sein“, meint Hanlet mit einem Schmunzeln. Denn sein neues Projekt bewegt sich irgendwo zwischen elektronischer Musik und Pop, wobei der Gesang Einschläge von RnB und Soul aufweist. Eine Mischung, die direkt ins Ohr geht.

Erste Single erscheint bald

Hanlet hat bereits seit langem auch diese Art von Musik machen wollen und arbeitet nun seit zwei Jahren an „Them Lights“. „Ich musste zunächst vieles Handwerkliche lernen, etwa den Umgang mit Synthesiser“, erklärt er. Mittlerweile sind mehrere Songs fertig produziert. Die erste Single „Got No“ wird am 3. Juli veröffentlichen. „Die Entscheidung gerade diesen als ersten Song zu veröffentlichen war ein Bauchgefühl. ‚Got No‘ ist einfach voller Energie und hat das Potenzial, die Leute mitzureißen“, begründet der Musiker seine Entscheidung.

Mit Band oder Solo

Hanlets Auftritt am vergangenen Donnerstag im „Rocklab“ war erst sein dritter und sein erster Solo. Bisher ist er mit Jerome Klein und Claire Parsons an seiner Seite aufgetreten. „Da beide aber professionelle Musiker sind, die auch an anderen Projekten beteiligt sind, möchte ich die Möglichkeit haben, solo aufzutreten.“ Das hat Hanlet im Rahmen der „Rocklab Sessions“ nun ausprobieren können, ist nach seinem Auftritt recht zufrieden und wird darauf aufbauen.

Die Veröffentlichung der Single in rund einer Woche ist dann auch der Startschuss für „Them Lights“, weitere Songs sowie Konzerte werden folgen. Der nächste Auftritt von „Them Lights“ wird beim „Siren’s Call“-Festival sein. Dann wird Hanlet neben Klein und Parsons auch mit Lou Wery und John Wolter auf der Bühne stehen.


www.themlights.com