LUXEMBURG
LJ

Koalitionsverhandlungen: vier Plenarsitzungen diese Woche

Die Koalitionsverhandlungen zur Regierungsbildung starten nun offiziell. So sind noch bis zu diesem Freitag insgesamt vier Sitzungen an drei Tagen geplant, dies bereits am heutigen Dienstag in zwei Sitzungen von 8.30 bis 11.30 sowie 14.30 bis 17.00, an diesem Donnerstag von 10.00 bis 17.00 und schließlich am Freitag von 11.00 bis 16.00. Dabei werden eine ganze Reihe von Verwaltungsspitzen in den Vollversammlungen vorsprechen, der ständige Vertreter Luxemburgs bei der EU, aber auch die „Union des Entreprises Luxembourgeoises“ und die Gewerkschaften OGBL, LCGB und CGFP. Eine weitere Sitzung soll am Mittwoch, dem 14. November stattfinden. Zudem werden elf Arbeitsgruppen über Themen - vom Finanzplatz über Wirtschaft, Arbeit, Tourismus bis hin zu Bildung, Kultur, Forschung und Datenschutz - diskutieren. Die elf Arbeitsgruppen bilden sich wie folgt:

Öffentliche Finanzen, Finanzplatz, Brexit

Pierre Gramegna, Eugène Berger, Corinne Cahen, Patrick Goldschmidt, Claude Meisch (DP), Alex Bodry, Franz Fayot, Claude Haagen, Dan Kersch (LSAP), Christian Kmiotek, Doris de Paoli, Henri Kox, Fränz Bausch, Claude Turmes, Charles Margue (déi gréng)

Wirtschaft, Arbeit, Tourismus, Energie

André Bauler, Corinne Cahen, Lex Delles, Joëlle Elvinger ,Max Hahn (DP), Etienne Schneider, Tess Burton, Nicolas Schmit, Romain Schneider, Francine Closener (LSAP), Claude Turmes, Stéphanie Empain, Charles Margue, Henri Kox, Roberto Traversini, François Bausch (déi gréng)

Soziales, Familie, Gesundheit

Corinne Cahen, Gilles Baum, Emile Bock, Claude Lamberty, Stéphanie Obertin, Edy Mertens (DP), Mars Di Bartolomeo, Romain Schneider, Taina Bofferding, Tess Burton, Ginette Jones, Danielle Becker-Bauer, Romain Nati (LSAP)Josée Lorsché, Sam Tanson, Martin Kox, Carlo Back, Marc Hansen, Djuna Bernard, Charel Margue, Gaby Damjanovic, Bob Lessel (déi gréng)

Bildung, Sport, Kultur, Hochschule

Claude Meisch, Guy Arendt, Lex Delles, Marc Hansen, Claude Lamberty (DP) Georges Engel, Tess Burton, Joanne Goebbels, Nicolas Schmit, Romain Schneider, Franz Fayot, Marc Limpach, Lydia Mutsch (LSAP), Josée Lorsché, Christian Kmiotek, Sam Tanson, Djuna Bernard, Claude Turmes, Claude Adam, Tilly Metz, Stéphanie Empain (déi gréng)

Institutionen, Verwaltungsrerform, Öffentlicher Dienst

Simone Beissel, Eugène Berger, Gusty Graas, Lydie Polfer (DP), Alex Bodry, Marc Angel, Mars Di Bartolomeo (LSAP), Charel Margue, Henri Kox, Guy Wagener, Felix Braz, Sam Tanson (déi gréng)

Nachhaltige Entwicklung, Klima, Verbraucherschutz

Fernand Etgen, Marc Fischer, Gusty Graas, Max Hahn (DP), Georges Engel, Christine Schweich, Tess Burton, Romain Schneider (LSAP), Carole Dieschbourg, Claude Turmes, François Benoy, Gérard Anzia, Henri Kox (déi gréng)

Wohnungsbau und Gemeinden

Frank Colabianchi, Lex Delles, Max Hahn, Marc Hansen (DP), Dan Kersch, Dan Biancalana, Mars Di Bartolomeo, Franz Fayot, Claude Haagen (LSAP), Henri Kox, Roberto Traversini, Carole Dieschbourg, François Benoy, François Bausch (déi gréng)

Außenpolitik, Europa, Kooperation, Integration

Eugène Berger, Corinne Cahen, Charles Goerens, Gusty Graas, Pierre Gramegna (DP), Jean Asselborn, Marc Angel, Mars Di Bartolomeo, Viviane Ecker, Romain Schneider (LSAP), Claude Turmes, Tilly Metz, Stéphanie Empain, Tom Köller, Meris Sehovic, Roberto Traversini (déi gréng)

Medien, Digitalisierung

Marc Hansen, Jeff Feller, Marco Houwen (DP), Taina Bofferding, Franz Fayot, Lydia Mutsch, Nicolas Schmit (LSAP), Sam Tanson, Christian Kmiotek, Claude Adam, Bob Reuter, Jessie Thill (déi gréng)

Infrastruktur, Mobilität

Gusty Graas, Max Hahn, Marc Hansen, Lydie Polfer (DP), Dan Biancalana, Claude Haagen, Roger Negri (LSAP), François Bausch, François Benoy, Stéphanie Empain (déi gréng)

Recht, Innere Sicherheit

Guy Arendt, Simone Beissel, Lex Delles, Carole Hartmann, Lydie Polfer (DP), Dan Biancalana, Alex Bodry, Claudia Dall'Agnol, Christine Schweich (LSAP), Felix Braz, Yves Wagener, René Diederich (déi gréng)

Der Formateur Xavier Bettel wird zudem die ganze Woche über weitere Unterredungen mit eingeladenen Institutionen führen, die zu den Sitzungen eingeladen sind.

Den Anfang machen am heutigen Dienstag die Schatzkammer („Trésorerie de l‘État“), die Finanz-Generalinspektion („ Inspection générale des finances“), die Einregistrierungs-, Domänen- und Mehrwertsteuerverwaldung AED („Administration de l’enregistrement, des domaines et de la TVA“), die Finanzdirektion, die Zollverwaltung, die Steuerverwaltung sowie das nationale Statistik-Institut, die ADEM („Administration pour le développement de l'emploi“), die Finanzaufsichtskommission, die Aufsichtsbehörde für den Versicherungssektor und die Arbeitsaufsicht ITM.

An diesem Donnerstag trifft sich Bettel dann mit Vertretern der Generalinspektion für soziale Sicherheit, der nationalen Gesundheitskasse CNS, der Rentenkasse, dem Wasserwirtschaftsamt, der Umweltverwaltung, den Gewerkschaften OGBL, LCGB und CGFP sowie der „Union des Entreprises Luxembourgeoises“ (UEL) zu Gesprächen. An diesem Freitag schließlich steht ein Treffen mit Repräsentanten der permanenten Vertretung des Großherzogtums bei der EU in Brüssel auf dem Programm.

Für den 14. November sind zudem bereits Unterredungen mit Vertretern der Zentralbank und dem nationalen Wirtschafts- und Finanzausschuss geplant.