ECHTERNACH/STADTBREDIMUS
LJ

Zwischenfälle am Wochenende beim „e-Lake“ und „Picadilly“

Im Rahmen des Wochenendes gab es reichlich Festivitäten wie das „Picadilly“-Fest in Stadtbredimus oder das „e-Lake“-Festival in Echternach. Trotz der reichlich friedlich feiernden Festival-Teilnehmer gab es zu beiden Events leider erneut auch Zwischenfälle, die Ordnungshüter auf den Plan rufen mussten. So wurde in der Samstagnacht am „e-Lake“-Fest in Echternach gegen Mitternacht eine Festival-Teilnehmer von einem Unbekannten am Campingplatz des „e-Lake“-Festivalgeländes angesprochen. Plötzlich soll sich der Unbekannte Täter die Brieftasche seine Opfers aus der Hosentasche geschnappt haben und daraufhin geflohen sein.

Aufgelauert und zugeschlagen

Taschendiebstahl blieb aber nicht der einzige Zwischenfall in der Nacht; gegen 01.50 kam es infolge einer Meinungsverschiedenheit zu einer Schlägerei, bei der eine Person verletzt wurde. Diese wurde vor Ort bei der Hilfsstation von Ersthelfern behandelt. Gegen 02.20 wurden dann zwei junge Männer von einer Gruppe beim Vorbeigehen angepöbelt und verprügelt. Die Polizei informierte, in beiden Fällen werde ermittelt.

Auch beim traditionellen „Picadilly“-Fest auf der „Schleiswiss“ in Stadtbredimus kam es zu einer Reihe von Zwischenfällen, die den positiven Eindruck der Festivitäten trübten. So wurde in der Samstag-Nacht gegen 03.15 einer der Busfahrer der Nachtbusse seitens eines Besuchers des „Picadilly“ ins Gesicht geschlagen. Der Täter konnte jedoch ermittelt werden, eine Anzeige wurde erstattet.

Gegen 03.30 wurden Polizeibeamte dann im Eingangsbereich der Festwiese auf eine Schlägerei aufmerksam; die Beamten reagierten sofort und gingen dazwischen. Eine Person, welche äußerst aufgebracht war und durch ihren offensichtlich starken Alkoholkonsum eine Gefahr für sich und andere darstellte, wurde in einer Ausnüchterungszelle untergebracht.

Die Nacht war jedoch noch nicht überstanden: Gegen 03.40 wurde eine Person mit einer Flasche geschlagen. Polizeibeamte wurden Zeugen der Tat und konnten die beiden Streitenden trennen und die Situation vorerst klären.

Auch in der Nacht zum Sonntag gab es gewaltsame Zwischenfälle auf beiden Festen: Sowohl beim „e-Lake Festival“ sowie beim Weinfest „Picadilly“ wurden neue Streitereien gemeldet. Sicherheitsleute sowie Polizeibeamte konnte jedoch bei den Einsätzen alle Hitzköpfe beruhigen.

Ein Zwischenfall vom frühen Sonntagmorgen, der unter Umständen mit dem Weinfest in Stadtbredimus in Verbindung stehen könnte, war ein Zusammenstoß eines Autos mit einem Fußgänger auf der route du Vin. Der Fahrer erfasste den Fußgänger trotz Vollbremsung. Dieser wurde auf die Motorhaube geschleudert. Ein Notarzt vor Ort behandelte sofort den Verletzten, welcher ersten Untersuchungen nach einige Schnittwunden erlitt. Das Opfer wurde zwecks Kontrolle und weiterer Behandlung von der Ambulanz Remich in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest des Fußgängers fiel positiv aus, der Autofahrer befand sich im legalen Rahmen betreffend Art.12. Ein Verkehrsunfallprotokoll wurde verfasst.