LUXEMBURG
LJ

Anouk Siedler eröffnet Keramik-Studio in Wien

Keramik Shop, Arbeitsplatz für persönlichen Projekte und Ort für Workshops: Die Luxemburgerin Anouk Siedler hat sich einen Traum erfüllt und mit zwei Freundinnen ein offenes Keramik-Studio in Wien eröffnet. Die Einweihung hat sie mit den Mitbegründerinnen Kate Thompson und Teresa Dolezal, die sie beim Studium der Menschenrechte kennengelernt hat, am 1. Juni gefeiert.

Ihr Keramik-Studio Rami verstehen sie als einen Ort für kreativen Ausdruck und Austausch rund um Ton. „Wir haben in der Arbeit mit Ton etwas Meditatives gefunden, sie bringt eine gewisse ,Erdung’ oder ,Zentrierung’ mit sich. Man setzt sich mit Körper, Gedanken und der Umgebung auseinander, drückt in einem reziproken Prozess mit Erde, Wasser, Luft und Feuer etwas persönliches aus und hat am Ende auch noch ein greifbares Produkt in der Hand!“, berichten die drei jungen Frauen.

Anouk Siedler ist 2011 wegen dem Studium nach Wien gezogen. Nach mehreren Auslandsaufenthalten kehrte sie in die Stadt an der Donau zurück, Keramik war ein langjähriges Hobby. Die drei Gründerinnen mit Hintergründen in Kultur- und Sozialanthropologie, Psychologie und Sozialpädagogik freuen sich über den Standort am Volkertmarkt und die Möglichkeit ihre Idee dort zum Leben zu erwecken.


Weitere Infos unter www.rami-ceramics.com