CLAUDE

Der „tageblatt“-Chefschreiber hat diese Woche herausgefunden, wer die knallhärtesten Politiker im Lande sind. „Lux, der sozialistische Rapporteur, krönt seine Karriere mit einer nie dagewesenen Glanzleistung: Er ist härter, dieser Bursche, als Frieden, der konservative Finanzminister“. Platz Eins geht aber an ... Mars di Bartolomeo: „Der geht in die Geschichte ein als der Sozialist, welcher, wie die Wochenzeitung „Lëtzebuerger Land“ klar erkannt hat, die Demontage des Rentensystems einleitet“. Sozialisten als Handlanger der „Vernichtung des europäischen Sozialmodells“? Unerhört sowas. Und dann operieren sie auch noch mit getürkten Zahlen. Zum Beispiel zur Staatsverschuldung, dessen sprunghafter Anstieg sich laut „t“ angeblich rein aus politischen Investitionsentscheidungen ergab. Zum Beispiel in die BGL BNP Paribas. „Man verkaufe die Aktien und es sind Milliarden radiert!“, rät der harte Bursche aus der Kanalstrasse. So einfach ist das: Man bringe Tafelsilber unter die Leute, um die chronischen Defizite zu tilgen. Aber was, wenn uns das Tafelsilber ausgeht, dessen Verkauf übrigens nicht ohne Einfluss auf so manchen Job bliebe, was die OGBL-Medien dann wiederum beanstanden würden? Die künftigen Generationen würden sich kaum zurück lehnen können.