LUXEMBURG
INGO ZWANK

Tischtennis-Team-Europameisterschaft lockt noch bis Sonntag in die Coque auf Kirchberg

Luxemburgs Tischtennisdamenmannschaft hat am gestrigen Mittwoch vor leider noch etwas spärlicher Zuschauerkulisse bei der Team-EM durch einen Sieg gegen Tschechien ihre Chance auf das Viertelfinale gewahrt. Im ersten Spiel der Gruppe B der „Championships Division“ sorgten Ni Xia Lian (in der Weltrangliste auf Position 63) mit zwei Punkten und Sarah de Nutte (Weltrangliste 124) für einen passenden 3:2-Erfolg. Die Zuschauer in der Halle sahen durchaus interessante Ballwechsel. Beherrschend waren am gestrigen Vormittag natürlich die luxemburgischen Fans, die „ihre Nationaldamen“ in Sprechchören anfeuerten - unterstützt von diversen Klatschinstrumenten. Bei den Herren gewann gestern Nachmittag Griechenland gegen Luxemburg mit 3:0. Da für Kinder der Eintritt frei war, zog es auch die ein und andere Kindergartengruppe in die Coque, wobei diese Tischtennisanhänger sich eher mit den Gadgets der Sponsoren amüsierten.

Die Damen mussten gestern Abend gegen die Niederlande antreten, die hatten von 2008 bis 2011 ein Dauer-Abo auf den europäischen Team-Titel. Heute Nachmittag steht Rumänien auf dem Spielplan. Bei den Herren heißen die Gegner heute noch Russland und Schweden, „das ist für uns eine ganz schwere Gruppe“, wie Trainer Peter Teglas ausführte.

 

Über den Turnierverlauf informieren kann man sich auf www.facebook.com/ettc2017.lu;

Tickets gibt es noch unter www.ettc2017.lu