PASCAL STEINWACHS

Gerade erst hat sich unser Land einige hundert Meter Tramschienen gegönnt, die zu befahren, sollte man sich denn einmal auf den Kirchberg verirren, anscheinend richtig Spaß macht (zumal mit dem Automobil), da wird die Petitionskommission des Abgeordnetenhauses schon mit der nächsten Verrücktheit konfrontiert, nämlich mit einer Anfrage zum Bau einer U-Bahn „reliant à tous les réseaux existants au Luxembourg“, was immer das auch heißen mag. Der zukünftige Untergrundbahnbauer würde es sogar bestimmt auch in die „Tageblatt“-Anecker-Hitparade der „Sie werden Luxemburg dieses Jahr prägen“-Menschen schaffen, wo in diesem Jahr so illustre Persönlichkeiten wie das LIHPS (hat irgendwas mit Sport zu tun), die „Esch 2022 Asbl.“ (hat irgendwas mit Kultur zu tun) und Luc Caregari (Mitautor von „d’Glühschwéngchen“) vertreten sind.

In der Erzbistumszeitung sind sie indes der Meinung, dass 2018 aus „mehr als nur Parlamentswahlen“ besteht, nämlich auch noch aus Europa, der Nationalbibliothek und der Jugendsynode, die zwar erst im Herbst stattfindet, Papst Franziskus aber jetzt schon beschäftigt, wie sein Aufruf an die Jugendlichen ganz klar aufzeigt: „Lasst Euren Schrei hören!“. Komische Wünsche hat der Mann...