BOUS
LJ

Staatsanwaltschaft schließt Kinderkrippe in Bous

Die luxemburgische Staatsanwaltschaft - Sektion Jugendschutz - ordnete eine Untersuchung in einer Kinderkrippe in Bous an. Dies teilte die Pressestelle der Justiz jetzt mit.

Unter den gegebenen Umständen teilte die Staatsanwaltschaft gleichzeitig der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Bildungsministerium mit, die Entscheidung mit, die Genehmigung für die Kinderkrippe zum 11. Oktober 2017 zu widerrufen. Die betroffenen Eltern seien über die administrative Schließung der Kinderkrippe informiert worden, teilte die Pressestelle mit.

Jeder, der Informationen in dieser sachdienlichen Angelegenheit geben kann, soll sich bitte an die Ermittler unter 4997-7800 wenden.

Um den Fortgang der Ermittlungen nicht zu gefährden, werde die Staatsanwaltschaft keine weiteren Informationen zu dem Fall preis geben, wie offiziell mitgeteilt wurde.