LUXEMBURG
LJ MIT DPA

Der luxemburgische Tennis-Profi Gilles Muller schaffte die Sensation in Wimbledon: Er besiegte den 31 Jahre alten Tennisprofi Rafael Nadal aus Spanien Montagabend im Achtelfinale nach einem langen Fünf-Satz-Match 3:6, 4:6, 6:3, 6:4, 13:15.

Nadal hatte den Rasenklassiker in London 2008 und 2010 gewonnen und sich zuletzt in Paris seinen zehnten French-Open-Titel gesichert. Neben dem siebenmaligen Champion Roger Federer und Vorjahressieger Andy Murray galt Nadal als aussichtsreichster Anwärter auf den Titel. Doch in einem packenden Match musste er sich nach 4:48 Stunden der Nummer 26 der Tennis-Welt geschlagen geben.