LUXEMBURG
JK

Antwort der Minister Marc Hansen und Dan Kersch auf parlamentarische Anfrage von Roberto Traversini und Henri Kox

Seit 2014 haben 20 Gemeinden kommunale Grundstücke an Privatpromotoren oder Privatleute verkauft: alles in allem 406,41 Ar. 30 Prozent der Gemeindegrundstücke wurden seit 2014 über einen Erbpachtvertrag abgegeben. Dies geht aus der nun vorliegenden gemeinsamen Antwort von Wohnungsbauminister Marc Hansen und Innenminister Dan Kersch auf eine parlementarische Anfrage der grünen Abgeordneten Roberto Traversini und Henri Kox hervor. Die beiden Parlamentarier wollten wissen, wie viele Grundstücke die Gemeinden denn so veräußern würden.

Die beiden Minister weisen weiter darauf hin, dass vielen der verkauften Grundstücke späterhin der öffentliche Nutzen zuerkannt werde, wenn hier beispielsweise Seniorenwohnungen und Schulen errichtet, oder öffentliche Parkplätze und Aktivitätszonen eingerichtet werden.