LUXEMBURG
LJ

Sicherheitskampagne der Polizei soll insbesondere Motorradfahrer wach rütteln - Überprüfung des Schwerverkehrs

Luxemburg Kurz bevor die Meldung über den schweren Motorradunfall bei Dreiborn (s.o.) eintraf, veröffentlichte die großherzogliche Polizei gestern noch einmal einen Sicherheitsaufruf für Urlaubsreisende im Allgemeinen und für Motorradfahrer im Besonderen.

Die Urlaubszeit sei grundsätzlich eine Zeit des erhöhten Unfallrisikos für alle Verkehrsteilnehmer. Als Ursachen wurden Unaufmerksamkeit, Alkohol, Drogen, Müdigkeit und zu hohe Geschwindigkeit für diese Zeit genannt. Auch komme es häufiger zu technischem Versagen, aufgrund der Hitze seien die Reifen besonders gefährdet, besonders im Zusammenhang mit der Überladung des Fahrzeugs.

Motorradfahrer trifft es oft

Laut Polizeimitteilung sind Motorradfahrer, egal ob auf dem Roller oder einer schweren Maschine, überdurchschnittlich von Unfällen betroffen. Seit Beginn des Jahres sind in Luxemburg neun Fahrer von motorisierten Zweirädern ums Leben gekommen.

Die Polizei empfiehlt den Fahrern dringend:

- mit mäßiger Geschwindigkeit fahren

- stets bremsbereit sein

- nicht auf der Vorfahrt zu bestehen

- das Fehlverhalten anderer Autofahrer mit einzukalkulieren

- mehr als einmal in die Rückspiegel schauen und im Zweifel auch den Kopf nach hinten drehen um die ganze Straßensituation vor dem Abbiegen oder Überholen zu erfassen

Die Sicherheitskampagne läuft noch bis zum 2. September.

Schwere Jungs im Blick

Seit gestern und noch bis zum 29. Juli läuft eine europäische TISPOL-Kampagne „Truck & Bus“ bei der die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften beim Transport von Passagieren und Gütern besonders überprüft wird. Dabei geht es einerseits um den technischen Zustand der Fahrzeuge und die Einhaltung der Lenkzeiten, andererseits aber auch um Kriminaldelikte die im Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden Transport stehen: Drogenschmuggel, Menschenhandel, Organisierte Kriminalität im Allgemeinen. LJ


Weitere Informationen finden Sie unter

police.public.lu