LUXEMBURG
INGO ZWANK

28 Künstler stellen für den guten Zweck in der „Banque Internationale à Luxembourg“ aus

Art2Cure“ – unter diesem Motto unterstützen wieder namhafte Künstlerinnen und Künstler aus Luxemburg die wissenschaftliche Forschung: Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Drucke von 28 luxemburgischen Künstlern und Wissenschaftlern des „Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB)“ der Universität Luxemburg sind in der Galerie l‘Independance in Luxemburg („Banque Internationale à Luxembourg“) ausgestellt.

Die Künstler

Zu sehen sind Werke von Jhemp Bastin, Fernand Bertemes, Sandra Biewer, Michel Bresson, Etienne Cail, Christian Frantzen, Danielle Grosbusch, Mikka Heinonnen, Belen Irazola, Thomas Iser, The’d Johanns, Frank Jons, Philippe Lamesch, Sandra Lieners, Isabelle Lutz, Francois Nugues, Jo Peters, Martine Pinnel, Roland Quetsch, Sergio Sardelli, Sarah Schleich, Stick, Sumo, Nico Thurm, Toitoi, Joachim van der Vlught, Wouter van der Vlught sowie Etienne Viard. Die Bilder und Skulpturen können von Kunstinteressierten erworben werden. Der größte Teil des Erlöses kommt der Parkinson-Forschung im Großherzogtum zugute.

Die Ausstellung kann noch bis zum 2. September jeweils von 8.00 bis 18.00 in der Galerie l‘Independance in Luxemburg bei der „Banque Internationale à Luxembourg“, 69, route d’Esch, besucht werden