LUXEMBURG
IZ

ILNAS/TÜV-Test: „Nicht eingebunden“

Nach dem ILNAS/TÜV-Fahrassistenz-Test in Colmar-Berg, bei dem sich ein Volvo S90 - ein älteres Modell - als auch ein Tesla S einigen Hindernisfahrten stellen mussten und wobei der Tesla quasi durchfiel, hat sich nun das Unternehmen geäußert.

ILNAS habe sich geweigert, die Einzelheiten des Tests mit Tesla zu teilen, einschließlich des Testprotokolls, stellt die Pressestelle von Tesla BeNeLux dat. Deshalb könne man nicht bestätigen, ob der Test gültig oder korrekt abgelaufen sei. „Während wir von ILNAS nicht vorab konsultiert und nur durch die Medien über den Test informiert wurden, haben wir die Fahrzeugidentifikationsnummer des verwendeten Testwagens erhalten und in Erfahrung gebracht, dass es 2015 gebaut wurde und als Mietauto in Deutschland registriert ist“, so eine Präzisierung von Tesla.

„Wir werden weiter untersuchen, um zu verstehen, wie der Test und ob er richtig durchgeführt wurde.“

„Wir werden natürlich auch das Unternehmen über unsere Tests informieren, Tesla bekommt die Chance, darauf zu reagieren“, stellt ILNAS-Direktor Jean-Marie Reiff im Gespräch klar.