LUXEMBURG
INGO ZWANK

Sozialer Wohnungsbau Limpertsberg: „Tetra Kayser“ gewinnt Architektenwettbewerb

Es gibt ihn - aber wenn es ihn mancherorts nur so wie den berühmten Tropfen auf den heißen Stein gibt: Sozialen Wohnungsbau, ein prioritäres Ziel der Stadt Luxemburg. Er bezeichnet den staatlich geförderten Bau von Wohnungen, insbesondere für soziale Gruppen, die ihren Wohnungsbedarf nicht am freien Wohnungsmarkt decken können, denn „immer mehr Leute kommen in die Stadt wohnen und die Preise steigen“, beschreibt Bürgermeisterin Lydie Polfer das Problem.

60 Appartements

Fünf Parzellen in der Rue de l’Avenir auf Limpertsberg werden nun von der Stadt Luxemburg diesem Wohnungsbau gewidmet, 60 Appartements sollen hier entstehen. Aus diesem Grund hatte die Stadt einen Architektenwettbewerb ausgeschrieben, um aus den besten Ideen auswählen zu können. „And the winner is...“: Das Architektenteam Tetra Kayser sa und Cialux (Bauträger), die ein Preisgeld von 7.000 Euro erhalten.

„Der erste Preis passt sehr gut in die Lage, flexibel, der Grundriss hat Qualität - bei einem guten Preis. Eine einfache und klar definierte Struktur“, begründet Jury-Präsident Romain Hoffmann die Wahl. Ein zweiter Preis (mit 5.000 Euro dotiert) wurde dem Architektenbüro Moreno Architecture&associés zugesprochen.

Acht Teams in der engeren Wahl

24 Teams haben in einer ersten Phase ihr Interesse bekundet, acht Teams wurden dann in die zweite (anonyme) Phase eingeladen. Nun müssen die Verwaltungshürden schnell überwunden werden, damit mit dem Projekt begonnen werden kann, „denn der Platz wird dringend gebraucht“, so Bürgermeisterin Polfer abschließend bei der Preisüberreichung an die Architekten.
Die Ausstellung mit den acht Projekten kann noch bis zum 3. Januar 2014 im „Bâtiment Rocade, 3 Rue du Laboratoire/Luxemburg während der Büro-Öffnungszeiten besucht werden