LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Neuer Gebäudeflügel des „Lycée Michel Lucius“ auf Limpertsberg eingeweiht

Auf dem Schulcampus Limpertsberg wurde gestern Nachmittag der neue Flügel des „Lycée Michel Lucius“ im Beisein der beiden Minister François Bausch und Claude Meisch eingeweiht. Die neue „Aile 2.000“ wurde an der Stelle des ehemaligen, im Jahre 1973 gebauten Schulgebäudes auf Limpertsberg errichtet.

Ein neues Gebäude

Die Grundsteinlegung zu dem neuen Gebäudeflügel fand am 8. Juli 2013 statt. Errichtet wurde der Gebäudeflügel nach den Plänen des „Bureau d’architecte Jean-Marie Wirtz“. Gebaut wurden 21 Klassenzimmer, vier Informatikräume, eine überdeckte Aula, ein Mehrzwecksaal und eine Caféteria mit angegliederter Küche zum Aufwärmen des angelieferten Essens. Ferner wurden Räume für den „Service éducatif“ eingerichtet. Drei Büros für die Schulverwaltung sowie mehrere Abstellräume vervollständigen das Ganze. Was die Kosten betrifft, so wurde der neue Gebäudeflügel des „Lycée Michel Lucius“ mit 16.300.000 Euro veranschlagt.

Namenswechsel der Schule

Aufgrund des Gesetzes vom August 1965 betreffend die Einführung der fünf Schuljahre begreifenden Mittelschule sollte im September 1966 das „Collège d’Enseignement Moyen de Luxembourg“ (CEML) seine Türen für 366 Schüler in der Europaschule und im „Centre d’Enseignement Professionnel“ in Luxemburg-Limpertsberg öffnen. Im Januar 1967 bezog das CEML erste eigene Räume in der avenue Sax auf Limpertsberg. Ab 1977 wurden alle Schüler in einem einzigen Gebäude auf dem Gelände des ehemaligen Seminars in Limpertsberg unterrichtet.

1979 wurde das Gesetz über die Berufsausbildung und den technischen Sekundar-Unterricht verabschiedet, das sie Abschaffung der Mittelschule vorsah. Das CEML wurde in „Lycée Technique Michel Lucius“ (LTML) umbenannt. Im September 2011 wurde erstmals eine „Septième musicale“ im LTML eingeführt. Gleichzeitig wurde der englischsprachige Unterricht im LTML gestartet. Im Juli vergangenen Jahres sollte die Schule noch einmal ihren Namen ändern: Aus dem „Lycée Technique Michel Lucius“ (LTML) wurde das „Lycée Michel Lucius“ (LML).