LAURA URHAUSEN

Der SNJ bietet seit Januar das „Project Squat“ im Forum Geesseknäppchen an. Hier bekommen zwölf- bis 30-Jährige Anleitung von Jungunternehmern der Kreativbranche. Mit dem Pilotprojekt will der SNJ den Unternehmergeist der Jugendlichen fördern.

„Mit dem „Project Squat“ im Forum Geesseknäppchen wollen wir Platz für eigene Ideen und Projekte schaffen. Ich finde es wichtig, dass es einen Raum gibt, in dem Jugendliche experimentieren und Hilfestellung von Experten bekommen können. In unserem Zentrum für Kreativität geht es darum, die Entwicklung von Soft Skills zu verstärken, also Kompetenzen wie Kommunikation, Flexibilität und Unternehmertum zu fördern. Das Projekt richtet sich an Jugendliche, die eigene kreative Projekte umsetzen wollen, und an gemeinnützige Vereine, die sich übliche Coworking Plätze nicht leisten können. Willkommen sind alle Jugendlichen und jede Idee. Sollte das Basteln, Planen und Entwerfen aber kommerzielle Ausmaße annehmen, kann das ‚Project Squat‘ nicht mehr als Rahmen dienen. 

Wir haben vier professionelle Coaches für Design, Eventmanagement, Produktdesign und Grafik eingestellt. Zu den Coaches zählen Julie Conrad, Benjamin Leonardis, Raoul Gross und Indira Kocan. Sie haben für jegliche Projekte ein offenes Ohr und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Zurzeit nutzen vier gemeinnützige Vereine den Raum als Büro, drei davon haben hier sogar ihren Sitz. Wir können PCs, Telefonleitung, Schließfächer und Büromaterial zur Verfügung stellen. Die Vereine bekommen auch einen Badge und können innerhalb der Öffnungszeiten des Forums, wochentags zwischen 7.00 und 23.00, in den Schulferien wochentags zwischen 7.00 und 19.00 und samstags zwischen 7.00 bis 15.00, ins Büro. 

Im September starten wir eine Kampagne, während der wir uns in Jugendhäusern vorstellen und dabei deren lokale Bedürfnisse aufnehmen wollen. Es ist geplant, mit den Coaches öfter in Jugendhäuser zu gehen, falls dies von den Jugendarbeitern erwünscht ist. Unser Angebot wird darin bestehen, die Jugendhäuser zu unterstützen, wenn dort innovative Projekte durchgeführt werden. Um mehr junge Leute zu erreichen, werden wir ab Januar 2018 Wettbewerbe mit Aufgabenstellungen ausschreiben. Ziel ist es, die aktive Partizipation der Jugendlichen zu fördern und die Entwicklung eigener Ideen und Projekte anzustreben.“

Weitere Informationen unter http://www.forum.snj.lu