LUXEMBURG
LJ

Großherzog Henri besucht Milchproduktionsstandort Roost

Das Unternehmen ist seit Generationen eine landwirtschaftliche Genossenschaft, mit rund 330 Milcherzeugern, die mit 22.000 Kühen 160 Millionen Liter Milch im Jahr produzieren, was entsprechend zu Milchprodukten verarbeitet wird - Luxlait mit Sitz in Roost, wo gestern zusammen mit Großherzog Henri anlässlich eines Besuches der Produktionsstätte der 125 -jährige Geburtstag noch etwas gefeiert wurde. In der luxemburgischen Landwirtschaft ist die Luxlait-Genossenschaft ein wichtiger wirtschaftlicher Akteur im ländlichen Raum. Die landwirtschaftliche Genossenschaft bezieht 100 Prozent ihrer Milch aus Luxemburg und verarbeitet die Produkte in der Fabrik in Roost, was eine absolut lokale Produktion bedeutet. So begrüßte Gilles Gerard (CEO), begleitet von Marc Reiners (Präsident), Guy Feyder und Guy Noesen (beides Vizepräsidenten) sowie dem Verwaltungsrat Großherzog Henri und LAndwirtschaftsminister Romain Schneider am Standort der Luxlait in Roost/Bissen.

Dieses Treffen bot Gerard die Möglichkeit, Großherzog Henri die neuen Produkte vorzustellen, die im Laufe des Jahres vermarktet wurden. Im Jahr 2019 erweiterte Luxlait seine Produktpalette unter anderem um einen geriebenen Emmentaler, einen griechischen Joghurt, zwei neue Kefirs (Vanille und Heidelbeere) und zwei neue Crème de Chapelain (Paprika-Chilli und italienischer Geschmack).