LUXEMBURG
LJ

29. Bergrennen „European Hill Race“ am 6. und 7. Mai in Eschdorf

Zum 29. Mal organisiert die „Union des Pilotes“ am Wochenende des 6./7. Mai ihr traditionelles Bergrennen „European Hill Race“, Lauf zur Luxemburger und zur deutschen Bergmeisterschaft sowie zum „KW-Berg-Cup“, während auch die belgischen Fahrer Eschdorf als Auslandsresultat auf ihr Konto der belgischen Bergmeisterschaft verbuchen können. Einmal mehr wird sich also in dem kleinen Ardennerdörfchen Eschdorf zwischen Wiltz und Ettelbrück im Norden Luxemburgs alles um den Motorsport, PS und hochdrehende Power drehen. Sehr zur Freude der voraussichtlich erneut zahlreichen Zuschauer, die nicht nur aus Luxemburg, sondern vor allem auch Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, ja sogar der Schweiz und England anreisen werden, genießt das European Hill Race doch bis weit über die Grenzen Luxemburgs einen ausgezeichneten Ruf bei den Rennsportfreaks und zählt somit ohne Übertreibung zu den zehn meistbesuchten Sportveranstaltungen des Landes.

Rund 170 Fahrer aus Deutschland, Belgien, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, Slowenien und natürlich Luxemburg haben sich eingeschrieben, um in den Kampf der einzelnen Wertungen zum Gesamtsieg, zu Gruppen- und Hubraumklassensiegen, Damen-Pokal oder noch der Junioren-Wertung für U25-Fahrer zu ziehen. Drei Trainingsläufe sind am Samstag ab 9.15 vorgesehen, drei Rennläufe (schnellste Einzelzeit wird gewertet) am Sonntag ab 8.30. Zu bemerken auch, dass die komplette Strecke von 1,850 km seit der Vorjahresausgabe über neuen Belag verfügt und dass - als absolute Neuheit - die Fahrer der deutschen Berg-Meisterschaft bereits am Samstagnachmittag im letzten Trainingslauf ihr Punktekonto mit Zusatzpunkten aufbessern können.

Insgesamt bilden rund 20 zweisitzige Sportwagen und 30 einsitzige Formelwagen das Feld der „Rennsportfahrzeuge ohne Dach“, darunter auch Bergrennsportlegende Léon Linden (L), der 20 Tage vor seinem 79. Geburtstag erneut im Cockpit seines Dallara-Opel F3 Platz nehmen wird.


www.hillrace.net