RAMBRUCH/KOETSCHEID
LJ

Freitagmorgen kam es auf der Strecke zwischen Rambruch und Koetscheid zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 19 Jahre alter Luxemburger geriet gegen 7.00 aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein herannahender Verkehrsteilnehmer erfasste den Wagen seitlich.

Aufgrund des Aufpralls sowie den schweren Beschädigungen am Fahrzeug wurde der junge Mann eingeklemmt. Die freiwillige Feuerwehr aus Rambruch sowie ein Notarzt waren vor Ort und befreiten den Mann aus seinem Wagen. Er wurde wiederbelebt, erlag jedoch am Unfallort seinen Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Spurensicherung seitens des Mess- und Erkennungsdienstes an. Die Strecke blieb bis zum Mittag gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.