PASCAL STEINWACHS

Ausgerechnet am staatspremierlichen Geburtstag kehrte gestern der doofe Winter zu uns zurück, und er soll - glaubt man den Wetterfröschen - sogar noch bösartiger werden. Der Internet-„L’Essentiel“ war dann auch so aufgeregt, dass er auf seiner französischen Seite mit „Jusqu‘à 10 cm de neige attendus dans le nord“ aufmachte, derweil er auf seiner deutschen Seite mit „Bis zu 25 cm - Schneefront rückt auf Luxemburg zu“ titelte, aber mit den Zentimetern ist das ja so eine Sache. Xavier Bettel feierte gestern übrigens seinen 43. Geburtstag, ist also noch ziemlich blutjung, auf jeden Fall um einiges blutjünger als sein Vizepremier. Ein gewisser „Etienne Schneider“ meldete sich gestern indes auf Twitter zu Wort, wo er sich freute, dass der Londoner Banker und Saint-Paul-Chef Luc Frieden nun auch Präsident des BIL-Verwaltungsrates werden soll, und dort auf alte Bekannte trifft: „Luc and Sarah - the saga continues... I like!“ Die Tweets der Fraktionschefs von LSAP und DP waren jedoch nicht ganz so positiv: „De Retter vun der BIL als Finanzminister elo un der Spëtzt vun där selweschter Bank als Bänker? Erstaunlech. War London just e Wartesall?“ (Alex Bodry); „Luc Frieden: Retour gagnant du Qatar“ (Eugène Berger). Claude Wiseler dürfte sich freuen...