WALFERDINGEN
LJ

Der Sieg über 14,5 Kilometer ging nach Eritrea - Volkslauf in vier Kategorien

Auch in seiner 43. Ausgabe hat der „Vollekslaf Walfer“, genauer gesagt der „Foyer Vollekslaf Walfer“ nichts von seiner Attraktivität bei der Läufergemeinde verloren. In den verschiedenen Disziplinen waren 3.111 Läufer jeden Geschlechts und jeden Alters gemeldet. Gewertet wurden 2.343 Personen, vermutlich dürfte es etlichen Läufern nur um das Laufen und nicht um die Ergebnisse gegangen sein. Der Hauptlauf ging über eine Distanz von 14,2 Kilometern, der „Jogging“-Kurs umfasste genauso wie der „Juniorlaf“ (für die Geburtsjahre 2000 bis 2007) eine Strecke von fünfeinhalb Kilometern. Die „Minis“ der Jahrgänge 2007 bis 2013 mussten nur eine Strecke von 1.000 Metern bewältigen. Für den Hauptlauf waren 1.022 Teilnehmer gemeldet, 712 Läufer und 310 Läuferinnen. Gewertet wurden 747 Sportler- und Sportlerinnen.

Den ersten Platz im Hauptlauf über 14,2 Kilometer belegte Merhawi Ghebreselasie aus Eritrea mit einer Zeit von 00:44:50, zweiter wurde Yannick Lieners (CA Bieles) mit 00:47:50. Dritter wurde Christophe Kass (CA Fola) mit 00:47:56. Bei den Frauen siegte Martine Mellina (Celtic Diekirch) mit 00:54:32, was dem Gesamtplatz 20 entsprach. Zweite der Damen wurde Saskia Daguenet (CSL) mit 00:55:47 und Dritte Liz Weiler (CA Leudelange) mit 00:57:23.