LUXEMBURG
IZ

Sensibilisierungskampagne: Statec legt Zahlen vor

Im Rahmen der gemeinsamen Sensibilisierungskampagne des Ministeriums für Mobilität, der Sécurité Routière und Polizei veröffentlichte das Statistikamt Statec eine Studie über Fußgänger, die an Unfällen beteiligt sind. Zwischen 2016 und 2018 waren 513 Fußgänger an 485 Unfällen mit Personenschäden auf Luxemburger Straßen beteiligt; 15 starben, 123 wurden schwer verletzt, 371 leicht verletzt und vier blieben unversehrt. Im Jahr 2018 wurden 147 Fußgänger getötet oder verletzt; weniger als 2017 und 2016 (180 und 182). Von insgesamt 509 verletzten Fußgängern waren 54 Prozent weiblich (275), die verletzten Fußgänger waren im Durchschnitt 39 Jahre alt, 83 Prozent waren Einwohner.