LUXEMBURG
LJ

Jobmesse „unicareers.lu“ am 23. September im „Luxembourg Congrès“

Studierende suchen nach Ende der Universitätszeit den idealen Berufseinstieg, Unternehmen wiederum den passenden Berufseinsteiger. Beide Seiten zusammenzubringen, ist das Ziel der Firmenkontaktmesse der Universität Luxemburg, unicareers.lu. Die ganztägige Messe ist mittlerweile schon eine Art Institution und findet in diesem Jahr am Freitag, dem 23. September im Konferenzzentrum „Luxembourg Congrès“ in Luxemburg-Kirchberg statt.

Mehr als 120 Arbeitgeber stellen sich vor

Studenten dürfen sich bei dem von Ferrero, ING, Luxair und Swiss Life gesponserten Event auf zahlreiche Kontakte freuen. Mehr als 120 Unternehmen konnte der Organisator der Messe, das Luxemburger Unternehmen Moovijob, in Kooperation mit der Universität gewinnen. Das sind erneut rund 20 mehr als im Vorjahr. Dabei sind alle relevanten Branchen vertreten: Innovative Firmen aus der Industrie stellen sich ebenso vor wie Anwaltskanzleien, Beratungsunternehmen, der boomende IT-Sektor oder öffentliche Arbeitgeber. Angeboten werden rund 2.000 Jobs oder Praktika, aber auch für reichlich interessante Informationen zum Thema Arbeiten in Luxemburg ist gesorgt. So schildert Arbeitsminister Nicolas Schmit bei einem Rundtisch-Gespräch um 11.00 die Möglichkeiten für junge Arbeitnehmer, und Vertreter von PwC, ING, State Street, ESA („European Space Agency“), Siemens sowie Swiss Life gehen bei Workshops ebenfalls auf aktuelle Themen rund um den Berufseinstieg ein.

3.500 internationale Besucher erwartet

Erwartet werden auch in diesem Jahr wieder rund 3.500 junge Besucherinnen und Besucher. Wie immer steht die Messe allen Studierenden, Praktikanten, Hochschulabsolventen und jungen Berufstätigen aus Luxemburg, der gesamten Großregion und darüber hinaus offen. So wurden erneut kostenlose Busse für Interessenten aus Trier, Metz und anderen Städten der näheren Umgebung, aber auch aus Lüttich, dem Raum Brüssel, Paris und Lyon organisiert. Auf der Messe haben die Talente die Möglichkeit, sich den anwesenden Firmen vorzustellen. Auch gezielte Bewerbungen sind möglich und erwünscht, sei es für Abschlussarbeiten, Praktika, Zeitverträge oder erste Festanstellungen. Gegenüber der klassischen Kontaktaufnahme bietet die Messe Bewerbern den Vorteil, dass sie sich potenziellen Arbeitgebern persönlich präsentieren und so die Hürde der schriftlichen Bewerbung umgehen können.

Teil eines umfassenden Berufsberatungsangebots

„Für Studierende auf Jobsuche stellt ,unicareers.lu‘ nicht nur eine einzigartige Chance für den Austausch mit den Unternehmen dar, sondern bietet auch die Möglichkeit, sie von sich als Berufseinsteiger und zukünftigen Mitarbeiter zu überzeugen“, meint Professor Romain Martin, akademischer Vizerektor der „Uni Lëtzebuerg“. Die Messe ist wichtiger Bestandteil des umfassenden Berufsberatungs-Angebots, mit dem der „Career Service“ der Universität die Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden und die Kooperation mit Unternehmen aus Luxemburg weiter stärken will.


Weitere Informationen unter www.unicareers.lu