LUXEMBURG
LJ

Die luxemburgischen Sportangler sind fit für das Jahr 2017

Zum Jahresende bereitet sich der luxemburgische Verband der Sportangler, die FLPS, immer schon auf das kommende Jahr vor.

Gestern hielt der Sportfischerverband im Kulturzentrum von Wasserbillig seinen alljährlichen so genannten Kalenderkongress ab, an den sich eine Vorständekonferenz anschloss. Die Vereine und die Sektionen des Verbandes koordinieren bei einem „Kalenderkongress“ die Daten und die Modalitäten der Wettbewerbe, damit Überschneidungen verhindert werden.

Immer noch offene Fragen

In seiner einleitenden Ansprache umriss FLPS - Präsident Jos Scheuer die Probleme, die bis zum Jahreskongress der Sportangler besprochen werden müssen: Dazu zählen Genehmigungen für das Abhalten von Angeltreffen an den öffentlichen Gewässern, die Frage von Vereinsfusionen, neue Wege der Mitgliederwerbung, die Anpassung von internen Regelungen und das elektronische Ausstellen von Fischereierlaubnisscheinen, etc.

Ein Problem bleibt weiterhin das Auftreten der Schwarzmeergrundel, so sei das Wasserwirtschaftsamt dabei sich auf eine Bekämpfung dieser Invasisven Art im kommenden Jahr vrzubereiten.

Für die Angelsaison 2017 sind unter anderem 13 Angelwettbewerbe an Mosel und Sauer vorgesehen, die für die Vereinsmeisterschaft angerechnet werden. Die „Péiteschfeier“, das große Sportanglerfest, das alljährlich mehr als 300 Angler an die Mosel zeiht, wird am 25. Juni 2017 stattfinden. Einzelne Vereine und die regionalen Gruppen haben elf Treffen angemeldet. Dagegen können die Daten der zahlreichen internen Vereinsfischen nicht im Verbandskalender erfasst werden. Ihre Zahl dürfte sich erfahrungsgemäß auf 50 belaufen.

Die verschiedenen Sektionen, die sich in Damen, Jugend, Meeresfischer, Fliegenfischer, Stippfischer und Veteranen unterteilen haben insgesamt 52 Treffen, in Luxemburg und in der Grenzregion, auf dem Programm, um die nationalen Meister der einzelnen Kategorien zu ermitteln.

An elf Terminen werden die Sektionsmannschaften an internationalen Angelwettbewerben wie Europameisterschaft, Weltmeisterschaft oder Ländertreffen teilnehmen. Das Angeln an Forellenweihern erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Insgesamt sind im kommenden Jahr elf Weiherfischen eingeplant, die alle zwischen dem 1. März und dem 22. Mai 2017 stattfinden sollen.

Vereinfachte Regeln

Der Vorstand schlug der Versammlung einige Vereinfachungen der geltenden internen Vorschriften vor, die von den Vereinsvertretern diskutiert werden sollen bevor sie dem Jahreskongress 2017 vorgelegt werden. Der FLPS-Kongress findet am 19. Februar in Gilsdorf statt.