LUXEMBURG
LJ

Welche Rolle Assistenzsysteme bei der Kaufentscheidung von Gebrauchtwagen haben

In den letzten Jahren sind zahlreiche Assistenzsysteme hinzugekommen, aus denen die Kunden beim Kauf eines Neuwagens wählen können. Denn während ABS und ESP in der Regel serienmäßig mit an Bord sind, kann man darüber hinaus aus vielen Optionen wählen, die das Fahren bequemer oder sicherer machen sollen. Angefangen bei der Standheizung über die Einparkhilfe bis hin zum Spurhalteassistenten ist die Liste sehr groß. Und in Zukunft dürfte die Liste noch länger werden, zumindest wenn man sich die Visionen der verschiedenen Autohersteller anschaut. So werden etwa Sprachassistenten in Zukunft immer mehr in Pkws vertreten sein, zumindest wenn die Kunden diese Option wählen.

Wachsender Gebrauchtwagenmarkt

Mit Blick auf die Entwicklung des luxemburgischen Automarktes muss man feststellen, dass mittlerweile bedeutend mehr Gebrauchtwagen als Neuwagen angemeldet werden. So ist die Zahl der Gebrauchtwagen in Luxemburg von 2017 auf 2018 um sieben Prozent auf 63.857 Autos gestiegen. Der Markt der Gebrauchtwagen wird somit immer wichtiger. Da kommt die Frage auf, wie wichtig Assistenzsysteme und andere Optionen für die Käufer dieser sind.

„Vor allem Spur- und Totwinkelassistenten sind gefragt. Aber auch Parkhilfen sowie Systeme zum automatischen Halten des Abstands“, berichtet Grégory Schmaler. Er ist Autohändler beim Gebrauchtwagenhändler Cars Benelux in Steinfort wo er sich auch um die Pflege der Webseite mit den verfügbaren Autos kümmert. Solche Assistenzsysteme und Optionen würden somit immer stärker gefragt werden, seien aber nicht das wichtigste Argument. Denn Gebrauchtwagenkäufer sind eher kompromissbereit, sofern der Preis des gewünschten Modells stimmt. „Die Preise im Internet werden von den Kunden ganz genau verglichen“, betont Schmaler. Dabei sei auch die Frage, ob Diesel oder Benzin nach wie vor relevant für die Kunden. Schmaler stellt nämlich fest, dass das Interesse an Dieselautos angesichts der Skandale und Diskussionen der letzten Monate nicht merklich zurückgegangen ist. Der Diesel ist also im luxemburgischen Gebrauchtwagenhandel nicht tot.