LUXEMBURG
JEFF KARIER

LuxairTours „Vakanz“-Kataloge für Sommer 2019 erhältlich

Auch wenn vor der Tür der graue Herbst herrscht, sollte man bereits mit seiner Urlaubsplanung für den kommenden Sommer beginnen. Denn der neue „Vakanz“-Kataloge für den Sommer 2019 ist ab dieser Woche erhältlich. Auf mehr als 700 Seiten findet man hier einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Reisedestinationen und Hotels, die LuxairTours im Programm hat.

„Neu hinzugekommen sind unter anderem Menorca und Formentera“, erklärt LuxairTours-Direktor Alberto Kunkel. Aufgrund der hohen Nachfrage gehen im Sommer zwei Flüge die Woche nach Ibiza. Auch nach Kos, Faro, Antalya, Neapel, Malta und Palermo geht ab der nächsten Saison jeweils ein zusätzlicher Flug. Das Reiseziel Kroatien wird weiter ausgebaut. So wird in Zukunft auch Split angeflogen. Laut Kunkel gehörten zu den insgesamt stark gefragten Destinationen außerdem die kanarischen Inseln, das spanische Festland, Portugal, Griechenland und Italien. Entsprechend sollte man früh buchen, möchte man im kommenden Sommer diese Länder und Inseln bereisen.

Gestiegene Nachfrage

Wieder ins Programm aufgenommen wurde Marsa Alam in Ägypten, dies aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Ägyptenreisen. Zu den zur Auswahl stehen Hotels steht auch das LTI Akassia Beach Resort, was auch einen neuen „LuxiClub“ bietet, also ein Angebot bietet, das sich besonders an Kinder und Jugendliche richtet. LuxairTours werde in Zukunft verstärkt auf solche besonderen Konzepte setzen. So wurde im letzten Jahr das Label „You by LuxairTours“ ins Leben gerufen, bei dem Komfort und Qualität an erster Stelle stehen. Das Angebot, das es aktuell in sieben Hotels gibt, richtet sich an Paare und „Best Ager“, die eine besonderes Urlaubserlebnis suchen. Im neuen Katalog findet man außerdem insgesamt elf Robinson Clubs, worauf das Team von LuxairTours sehr stolz ist.

Wie Kunkel erklärt, wird die Flugflotte im kommenden Jahr um zwei Flugzeuge des Typs Boeing 737-700 vergrößert. „Eine Maschine wird sozusagen als Reserve dienen“, erklärt Kunkel. Für diesen Schritt habe sich die Fluggesellschaft entschieden, da die Situation in Europa im letzten Jahr durch Probleme im Luftraum, Streiks und andere Faktoren komplizierter wurde, weshalb es wichtig sei, flexibel und entsprechend reagieren zu können. Die andere Maschine werde aufgrund der wachsenden Zahl an Kunden notwendig. Denn 2018 werde man rund 700.000 Kunden geflogen haben, was einer Steigerung um neun Prozent zum Vorjahr entspricht. Und alles spreche dafür, dass auch 2019 die Zahl steigen werde. Aktuell würden etwa 40 Prozent der Kunden aus Luxemburg, 40 aus Frankreich, sowie jeweils zehn Prozent aus Deutschland und Belgien kommen.

Interessant sei zu beobachten, dass in den letzten Jahren die Kunden verstärkt kurzfristig buchten. Das habe sich aktuell wieder etwas verändert, es werde wieder weiter im Voraus gebucht, weshalb LuxairTours sich auch für die Erhöhung der Kapazitäten entschieden hat. Auch sind Pauschalreisen weiterhin gefragt, auch wenn es gleichzeitig einen Trend hin zu Individualreisen gibt. So verzeichnete LuxairTours in diesem Jahr auch eine Steigerung von sechs Prozent von „flight only“.


Der neue Katalog ist ab spätestens Ende der Woche in allen
Reisebüros zu finden, die LuxairTours-Reisen anbieten.