LUXEMBURG
LJ

Frank Colabianchi wird für die DP-Abgeordnete im Parlament nachrücken

Wie die DP-Abgeordnete Anne Brasseur heute Nachmittag im Parlament bekanntgab, wird sie sich zum 31. Januar aus der Abgeordnetenkammer zurückziehen, in die sie 1979 erstmals gewählt wurde. Bei den Legislativwahlen vom 14. Oktober wird die 67-jährige Anne Brasseur ihrer Partei demnach nicht mehr zur Verfügung stehen.

Mit ihrer sachlichen und korrekten Art hat sich Anne Brasseur in ihrer 42-jährigen Politkarriere viele Freunde gemacht, was dann auch noch einmal vom Regierungschef Xavier Bettel und von Kammerpräsident Mars Di Bartolomeo unterstrichen wurde, derweil CSV-Fraktionschef Claude Wiseler die menschlichen Qualitäten der Politikerin hervorhob.

Die ausgebildete Psychologin, die 1975 in den Gemeinderat der Stadt Luxemburg gewählt wurde, und dort bis zu ihrem Rückzug im Jahre 2009 die meiste Zeit einen Schöffenratsposten bekleidete, war außerdem von 1999 bis 2004 Erziehungs- und Sportministerin in der Regierung Juncker-Polfer, und wurde 2014 zur Vorsitzenden der Parlamentarischen Versammlung des Europarats gewählt.

Nächstgewählter auf der DP-Liste ist der Bartringer Bürgermeister Frank Colabianchi, der voraussichtlich in der Parlamentssitzung vom 6. Februar für Anne Brasseur in der „Chamber“ nachrücken wird.