PASCAL STEINWACHS

Auch wenn er in seinem Kampf gegen die organisierte Christenheit zuweilen etwas raubeinig daherkommt, so ist LSAP-Innenminister Kersch doch im richtigen Leben ein ganz Lieber, ansonsten er sein Ehegespons, das am Nationalfeiertag doch tatsächlich seine Treter verloren hatte, ja wohl kaum auf „Facebook“ als Prinzessin titulieren würde: „Meng Fra haat sei Schung verluer, mee wéi beim Aschenputtel, hun ech meng Prinzessin eremfonnt“. Putzig...

Nicht ganz so goldig drauf ist hingegen die „Tageblatt“-Leserschaft (nicht zu verwechseln mit den „jonk Lénk“), will diese doch zu 61 Prozent „die Monarchie abschaffen“, wie jetzt eine sogenannte Umfrage ergab. Sowieso scheint es bei Großherzogs drunter und drüber zu gehen, hat die www-„Bunte“ doch herausgefunden, dass die arme Stéphanie (33) die Kleider ihrer Schwiegermutter tragen muss: „Super-schick in sattem Lila: So begrüßte Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg die Gäste des Nationalfeiertag-Empfangs. Doch ihr Kleid kennen wir bereits! (...) Offenbar hat Stéphanie das gute Stück von ihrer Schwiegermutter Maria Teresa (61) geerbt“. Der guten Laune tat dies aber gottlob keinen Abbruch, strahlte die „attraktive Blondine“ doch „mit der Sonne um die Wette, und auch ihr Ehemann Guillaume (35) konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen“. Uff...