HÜPPERDINGEN
JACQUELINE KIMMER

Erbgroßherzogliches Paar besucht „Schanck-Haff“ in Hüpperdingen

Auf Einladung von „Bio-Lëtzebuerg“ weilten Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie zusammen mit Landwirtschaftsminister Fernand Etgen gestern Nachmittag auf dem „Schanck-Haff“ in Hüpperdingen (10, Duarrefstrooss).

Mit Gattin Marlene und Sohn Alexander leitet Jos Schanck, einer der Pioniere der biodynamischen Landwirtschaft in Luxemburg und Präsident von „Bio-Lëtzebuerg“, diesen Familienbetrieb, bei dem es sich um den ältesten Demeter-Hof des Landes handelt.

Seit 1980 wird der „Schanck-Haff“ als Bio-Hof bewirtschaftet. Seit 1992 ist dem Betrieb ein Hofladen angegliedert. Hier findet der Kunde ein Grundsortiment für eine vollwertige Biokost mit einigen Feinkostprodukten. Ferner im Angebot sind zahlreiche hofeigene Demeter-Spezialitäten: Rind- und Schweinefleisch, Dauerwurst, Kartoffeln, Feldfrüchte, Getreide und Mehl sowie echtes Fermentbrot und Hefebrot aus der hofeigenen Bäckerei. Darüber hinaus werden Produkte auf der hofeigenen Käserei (zum Beispiel der bekannte „Hëpperdanger Kéis“) verkauft.