LUXEMBURG
LJ

Erbgroßherzogliches Paar will sich auf der Insel weiterbilden

Das erbgroßherzogliche Paar wird dem Großherzogtum ab dem Spätsommer vorübergehend den Rücken kehren. Wie der großherzogliche Hof gestern mitteilte, wird Erbgroßherzog Guillaume ab dem kommenden September eine post-universitäre Ausbildung am „Royal College of Defence Studies“ (RCDS) in London besuchen.

Mit der Absicht, sich zusätzliche Kenntnisse aneignen zu können, um seine zukünftigen Aufgaben unter den bestmöglichen Bedingungen zu übernehmen, wählte Guillaume das „Royal College of Defense Studies“ in Kontinuität mit seiner Erfahrung an der „Royal Military Academy Sandhurst“ und seinem Universitätsstudium in Politikwissenschaften.

Kurse für Führungskräfte

Im Jahr 1927 gegründet, begrüßt das RCDS jedes Jahr hundert Menschen aus mehr als 50 Ländern. Das College bietet Ausbildungen in den Bereichen internationale Beziehungen, Geopolitik und Management an, um hochrangige Beamte, Diplomaten, Offiziere und Führungskräfte des Privatsektors auf Führungspositionen vorzubereiten. Die Kurse werden in Partnerschaft mit der „London School of Economics und Political Science“ und dem „King’s College London“ organisiert.

Erbgroßherzogin Stéphanie wird ihren Ehemann nach Großbritannien begleiten. Sie wird den Aufenthalt in London ihrerseits nutzen, um am „Sotheby’s Institute“ Kunstgeschichte zu studieren.

Das erbgroßherzogliche Paar ist seit dem Jahr 2012 verheiratet.