LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Nebengebäude der Hollericher Grundschule seiner Bestimmung übergeben

An der Stelle, wo sich einst das Hollericher Schulpavillon (Ecke Rue Antoine Meyer/Rue Poincaré) befand, wurde nach den Plänen des Büros „Architecture & Urbanisme 21 Yvore Schiltz et Associés“ ein neues, drei Stockwerke umfassenden Nebengebäude zur Grundschule errichtet. In dem hell und freundlich gestalteten Schulgebäude, dessen Haupteingang in der Rue Antoine Meyer liegt, sind die Klassen des Grundschulzyklus eins („Précoce“ und Spielschule) sowie ein „Foyer scolaire“ eingerichtet. Sämtliche Fenster des neuen Gebäudes, wie bei der Einweihung am Freitagnachmittag im Beisein des Schöffen- und Gemeinderates des Stadt Luxemburg, mit Bürgermeisterin Lydie Polfer an der Spitze, mehrfach unterstrichen wurde, verfügen über eine Dreifach-Verglasung.

Mehr im „Lëtzebuerger Journal“ vom Samstag.