LUXEMBURG
JACQUELINE KIMMER

Aus den Gemeinden Fischbach, Larochette und Nommern

Die Bürger der drei Gemeinden Fischbach, Larochette und Nommern sind aufgerufen, am 9. November über eine eventuelle Fusion abzustimmen, die am 1. Januar 2018 umgesetzt werden könnte. Die neue Gemeinde würde dann den Namen „Meesebuerg“ tragen. Der Hauptverwaltungssitz der Gemeinde soll in Larochette funktionieren, während so genannte „Antennen“ in Fischbach und Nommern eingerichtet werden sollen. Flächenmäßig gesehen, würde die aus der Fusion hervorgehende Gemeinde „Meesebuerg“ dann die fünftgrößte Gemeinde des Landes sein.

Konvention mit dem Staat

Mit dem Staat unterzeichneten die drei Bürgermeister Marianne Brosius-Kolber (Fischbach), Pierre Wies (Larochette) und Marc Eicher (Nommern) nun eine Konvention, die die Modalitäten der Fusion regelt. Auch nach der Fusion, von der sich ein besserer Dienst am Bürger erwartet wird, sollen die Schulinfrastrukturen auf lokalem Plan ausgebaut werden, der Bau einer Zentralschule sei nicht geplant. Weiter wird in der Konvention festgehalten, dass die neue Gemeinde in das Trink- und Abwassernetz investiert. Darüber hinaus wird die Einrichtung einer Gewerbezone in Angelsberg geplant.

Gemeindewahlen:Ab 2029 im Proporzsystem

In Sachen Gemeindewahlen soll das Majorzsystem bis 2029 bestehen bleiben.

Nach den nächsten Gemeindewahlen sollen 15 Mitglieder - je fünf aus den „alten“ Gemeinden - im neuen Gemeinderat von „Meesebuerg“ sitzen.

Für die zweite Legislaturperiode (2024 bis 2029) sollen die Sitze im Gemeinderat dann proportional zu den Einwohnerzahlen verteilt werden.

Im Schöffenrat müssen allerdings Mitglieder der drei ehemaligen Gemeinden vertreten sein.

Nach 2029 würde dann in der Gemeinde „Meesebuerg“ nach dem Proporzsystem gewählt werden.

Information tut Not

Im Verlauf der nächsten Wochen sollen Bürgerversammlungen in den drei Gemeinden Fischbach, Larochette und Nommern abgehalten werden. Am 9. Oktober wird eine Broschüre vorgestellt werden.


Weitere Informationen unter

www.meesebuerg.lu