LUXEMBURG
JEK UND DO

Kühlweste, Gartenschrank und Kameraeule im Gadget Corner

Lëtzebuerger Journal

Züchten via App | Intelligenter Gewächsschrank für zu Hause

Um Kräuter und Gemüse in den eigenen vier Wänden zu züchten braucht man in der Regel einen Garten oder zumindest einen Balkon, auf dem man diese in Kästen anpflanzen kann. Es gibt aber auch immer mehr Alternativen für drinnen. Verbreitet sind dabei „Verical Farms“, vertikale Gärten oder Gewächshäuser, bei denen Pflanzen über mehrere Ebenen unter optimalen Bedingungen wachsen können. Diesen Ansatz verfolgt auch „plantCube“ des Start-Ups „agrilution“ aus Deutschland. Der intelligente Gewächsschrank braucht keinen Festwasseranschluss, jedoch Internet und einen 230V Anschluss. Er wird per App gesteuert. Temperatur-, Licht-, Wind und Bewässerungs-Verhältnisse werden an die jeweiligen Pflanzen angepasst. So seien Kräuter in bis zu vier, Salate in sogar drei Wochen erntereif. Zusammen mit passenden biologisch abbaubaren Saatmatten, in denen das entsprechende Saatgut steckt, wird der „plantCube“ geliefert. Kostenpunkt stolze 2.979 Euro. Auslieferung soll Ende des Jahres erfolgen.  

https://www.agrilution.de/

 

 

 

Lëtzebuerger Journal

Stets cool bleiben | Weste für warme Sommertage

Spätestens wenn das Thermometer wieder die 30 Grad-Marke knackt, sehnen sich viele nach Abkühlung. Die Weste „InstantCool“ soll diese auch für unterwegs bieten können. In diese ist eine Kühleinheit integriert, wodurch, egal ob beim Wandern, Fahrrad fahren oder auch Arbeiten, die heißen Sommertage erträglicher sein sollen. Laut Hersteller kann die Weste bis zu vier Stunden für angenehme Kühle sorgen. Zur Weste gehören sechs mitgelieferte Eisboxen. Eine dieser wird in die Jacke eingelegt und kühlt das Wasser, das durch die eingearbeiteten Schläuche gepumpt wird. Wird es einem zu kalt, einfach die Weste für einige Zeit ausschalten. Auch der Tragekomfort soll laut Hersteller sehr gut sein. Sie sei leicht und angenehm zu tragen und störe somit auch nicht. „InstantCool“ ist in drei Größen, die man zusätzlich anpassen kann, verfügbar. Der Preis liegt bei rund 100 Euro und soll in wenigen Wochen ausgeliefert werden.   

 tinyurl.com/GC-Weste

Fotos: Hersteller - Lëtzebuerger Journal
Fotos: Hersteller

Mit Eulenaugen | „Ulo“-Sicherheitskamera im niedlichen Look

Manche Überwachungskameras wollen gesehen werden, um eine abschreckende Wirkung zu haben. Andere sollen möglichst klein sein, damit ihnen beispielsweise arglistige Einbrecher nicht auf die Schliche kommen. Und wieder andere verstecken sich ganz einfach durch ihr offensichtliches Design. Wie „Ulo“, eine Sicherheitskamera im niedlichen Eulen-Look. Im Schnabel verstecken sich ein Bewegungssensor und eine HD-Kamera, die Aufnahmen schießen kann. Den niedlichen Look vervollständigen zwei Bildschirme, die als Augen fungieren. Mit einer mitgelieferten Smartphone-App lassen sich zudem kleine Anpassungen vornehmen, zum Beispiel an der Augenfarbe. Mit Strom versorgt wird „Ulo“ über einen internen aufladbaren Akku, Aufnahmen speichert die kleine Eule entweder auf dem (recht kleinen) internen Speicher oder einer frei erweiterbaren SD-Karte. Die Eulenkamera kann für knapp 200 Euro vorbestellt werden.          

tinyurl.com/KameraEule