MÜNCHEN
LM

Auch Weihnachtsdeko kann nachhaltig sein

Ja, wir beim „Journal“ sind wahre Weihnachtselfen, und da wir so fleißige Helferlein sind, haben wir auch noch Tipps für Leute, die beim Dekorieren so richtig aktiv werden möchten und gleichzeitig noch was für die Umwelt tun wollen. Wer es individuell mag, sollte wohl am besten selbst kreativ werden und seine Christbaumanhänger backen. Salzteig anrühren, Ausstechformen aus den Tiefen der Küchenschränke hervorkramen und schon kann es losgehen.

Was Sie hierfür brauchen:

• 2 Tassen Mehl

• 1 Tasse Wasser

• 1 Tasse Salz

• Nudelholz

• Ausstechformen Ihrer Wahl

• Pinsel

• Wasser- oder Acrylfarben

• Faden

Schritt 1 Verkneten Sie Mehl, Salz und Wasser zu einem festen und glatten Teig. Das Wasser geben Sie bestenfalls nach und nach hinzu, so können Sie besser einschätzen, wie viel Wasser Sie tatsächlich benötigen. Sollte der Teig zu klebrig werden, fügen Sie einfach noch einmal Salz und Mehl im 1:2 Verhältnis hinzu.

Schritt 2 Wie beim Plätzchenbacken wird auch hier der Teig mit dem Nudelholz ausgerollt, bevor die Ausstechformen zum Einsatz kommen. Sie können natürlich auch per Hand beispielsweise Schneemänner, Weihnachtsbäume, oder Sonstiges formen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie noch vor dem Trocknen der Figuren ein Loch in sie stechen, damit Sie sie später auch aufhängen können. Danach die Formen auf einem Backblech ablegen und trocknen lassen. Wer nicht den ganzen Teig verarbeitet, kann die Reste in Frischhaltefolie einwickeln.

Schritt 3 Die fertigen Formen brauchen nun etwas Zeit für sich. Bestenfalls lässt man sie 24 Stunden an der Luft trocknen, bevor man sie dann für ungefähr 30 Minuten bei 150°C in den Backofen gibt.

Schritt 4 Nach dem Trocknen, Backen und Abkühlen geht nun das Vergnügen weiter. Pinsel und Farbe kommen zum Einsatz. Bemalen Sie Ihre Anhänger, wie es Ihnen am besten gefällt. Im Anschluss, wenn auch die Farbe getrocknet ist, können Fäden oder Schnüre durch die zuvor eingestochenen Löcher eingeführt werden, damit Sie Ihre selbstgemachte Dekoration auch aufhängen können.

Aus Wald und Küche

Nachhaltig dekorieren

Wer dieses Jahr nur auf nachhaltige Dekorationen zurückgreifen will, darf neben dem Backen auch noch ein bisschen auf Entdeckungsreise gehen, oder mit dem schmücken, was vielleicht eh schon zuhause ist. Hier ein paar Ideen, was Sie noch so sammeln und als Deko verwenden können:

Alles, was der Wald hergibt
Äste und Zweige
Tannenzapfen
Beeren

Weihnachtliche Gewürze
Zimt
Nelken
Kardamom
Anissterne

Schmücken statt Schlemmen
Erdnüsse
Walnüsse
Mandarinen
Plätzchen