LUXEMBURG
LJ

Am 12. Juli erhielt die Polizeidienststelle aus Clerf Kenntnis, dass ein Haufen Backwaren der Bäckerei Fischer in einem Waldstück entsorgt wurde. Beamte der Straßenbauverwaltung gaben an, dass sie diesen Fund auf der Strecke zwischen Clerf und Drauffelt gemacht haben. 

Noch am gleichen Tag wurden die Lebensmittel von einer Verantwortlichen der Bäckergesellschaft ordnungsgemäß entsorgt. Eine Ermittlung wurde eingeleitet und mit Hilfe der Bäckergesellschaft konnte der Urheber dieser Entsorgung identifiziert werden.

Während den weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass bereits am 7. Juli eine solche Entsorgung in Wintger durchgeführt wurde. Eine dritte Entsorgung, ebenfalls in Wintger, wurde Dienstagmorgen von Beamten entdeckt. Gegen den Urheber wurde eine Strafanzeige erstellt.

Fischer hat mit einer Pressemitteilung reagiert. Seit dem 26. Juni seien wiederholt Produkte der Bäckerei in Waldstücken im Norden des Landes entsorgt worden, teilte das Unternehmen mit. 

Fischer schreibt, dass unverkaufte noch nicht abgelaufene Ware an das Rote Kreuz gegeben werde. Abgelaufene Ware werde für die Produktion von Biogas verwendet.

Wer Zeuge von unerlaubt entsorgten Fischer-Backwaren wird, ist gebeten, dieses dem Unternehmen unter der Nummer +352 77 90 77-226 oder den Behörden mitzuteilen.