LUXEMBURG
MARCO MENG

Vertrag mit neuem Mehrheitseigner unterschrieben - Neue Arbeitsplätze sollen entstehen

Als im Juli die deutsche Praktiker-Kette Insolvenz anmeldete, wurde auch in Luxemburg die Frage gestellt: „Was ist mit bâtiself?“ Der Praktiker-Konzern hatte zwar gleich klargestellt, dass das Auslandsgeschäft, darunter auch die bâtiself -Filialen in Luxemburg, von der Insolvenz nicht betroffen seien. Vor seiner Insolvenz hatten die Deutschen aber auf frisches Geld durch den Verkauf ihrer 62%igen Anteile an den drei bâtiself-Geschäften in Strassen, Foetz und Ingeldorf mit den insgesamt knapp 200 Beschäftigten gehofft, doch einen Käufer hat man noch nicht gefunden.

Wie Raimund Müller, Geschäftsführer von bâtiself, uns damals erklärte, seien aber Verhandlungen mit Luxemburger Interessenten am Laufen.

Nun ist es offiziell

Jetzt kam es zum Vertragsabschluss: Die Anteile, die ehemals Praktiker hielt, hat der Luxemburger Baumarktbetreiber C.W.A. sàrl offiziell übernommen. „Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart“, teilt Christopher Seagon, Insolvenzverwalter der BM Praktiker International GmbH, mit. C.W.A. betreibt in Luxemburg bereits Baumärkte unter der Marke BATI C.

Die verbleibenden 38% Anteile an bâtiself halten die Familien Steinhäuser und Elvinger, die auch Gründungsmitglieder der Gesellschaft bâtiself sind.

Somit wird bâtiself, seit über 30 Jahre in Luxemburg, wieder zu 100% von Luxemburger Unternehmern aus dem Baugewerbe geführt.

Neue Arbeitsplätze

„Für alle Mitarbeiter von bâtiself ist die Zukunft gesichert“, teilte das Unternehmen gestern mit. „Es wird keine Veränderung geben und alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.“ Mehr noch: Das Unternehmen hat angekündigt - jetzt, nachdem die Zeit der Unsicherheit über einen neuen Eigentümer vorbei ist - kurzfristig sogar neue Arbeitsplätze schaffen zu wollen. „Die Geschäftsführung kann jetzt zusammen mit ihren Partnern neue Wege für die Kunden einschlagen: Märkte modernisieren, das Produktmix verbessern, die Beratung vereinfachen“, so Gesellschafter und Geschäftsleitung von bâtiself. C.W.A. will die Bâtiself-Märkte unter diesem Markennamen fortführen. Mit seinen drei Märkten arbeitete Bâtiself über die Jahre hinweg stets profitabel, die Umsatzerlöse lagen 2012 bei gut 34,7 Millionen Euro.