LUXEMBURG
CATHERINE NOYER

60 Jahre Beatles und was Camillo Felgen mit den Jungs aus Liverpool verbindet

Was hat Camillo Felgen mit den Beatles zu tun?“ werden Sie sich sicher fragen. Eine ganze Menge! Denn der Luxemburger Sänger, Journalist, Radiosprecher, TV-Moderator, Lehrer, Dolmetscher und Schauspieler hat die beiden auf Deutsch gesungenen Songs der Band übersetzt – eine Geschichte, die er nie an die große Glocke gehängt hatte. Aus seiner Feder stammen die Texte von „Sie liebt dich“ und „Komm gib mir deine Hand“. Beide Songs hatten 1963 als „She loves you“ und „ I want to hold your hand“ weltweit die Charts gestürmt, was der Grund für eine deutsche Version der beiden Titel war.
Drei Jahre zuvor, vor 60 Jahren, starteten die Beatles ihre Karriere am 17. August im Hamburger Star-Club, der Wiege zahlreicher Künstler, die später auf den Bühnen der Welt standen. Da hatte der Luxemburger Camillo Felgen schon einige Etappen seines Lebens gemeistert und unter anderem die „Fröhlichen Wellen von Radio Luxemburg“ ins Leben gerufen.
Ich traf Camillo Felgen 2001 (er starb im Juli 2005)  zu einem Interview im Stadtpark von Esch/Alzette bei einem lockeren Spaziergang. Er war gerade mal 80 Jahre alt, ein Gentleman, Charmeur und Grandseigneur, der noch etliche Projekte, wie unter anderem Filme mit Andy Bausch, Konzerte und Musikaufnahmen in der Planung hatte.
Seine Musikkarriere hatte der 1920 in Tetingen geborene Sänger, der am Konservatorium in Luxemburg eine Ausbildung zum Opernsänger und Schauspieler gemacht hatte, in den 50er-Jahren begonnen. Als 1958 die Platte „Oh why“ der Teddy Bears aus Amerika herauskam, machte er einen deutschen Text dazu mit dem Titel „Sag warum“.  „Mein Plattenproduzent war damit einverstanden. Es sollte die B-Seite der Single ‚Eine kleine Weise...’, werden, der deutschen Übersetzung von Henri Salvadors ‚Une chanson douce ...’“, erinnerte sich der Künstler.
Doch wurde nicht die „kleine Weise“, sondern „Sag Warum“ im Endeffekt zum Welthit. „Allein drei Millionen Platten wurden in Frankreich verkauft, und ich trat mit dem Lied im Pariser Olympia auf“, sagte der Autor.

John Lennon wünschte wortgetreue Übersetzungen

Dieser Hit war nur einer von 400 Schlagern, die Camillo Felgen im Lauf seines Lebens interpretiert hat. Geschrieben hat er rund 3.000 für Interpreten wie beispielsweise Petula Clark, Rex Gildo, Gitte, Catarina Valente, Udo Jürgens, Cliff Richard, allerdings unter seinem Autorennamen Jean Nicolas. 1963 textete er seinen Evergreen „Ich hab Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren“.
Das war ebenfalls das Jahr, in dem eine deutsche Version der beiden Beatles-Songs „I want to hold your hand“ und „She loves you“ entstehen sollte. „Es war nicht ganz am Anfang ihrer Karriere, sondern sie waren schon Stars mit den passenden Allüren“, blickte Camillo Felgen zurück.
Als die Beatles einen Auftritt im Pariser „Olympia“ hatten, sollte dieser dazu genutzt werden, um die Aufnahmen der deutschen Fassung zu machen. „Das Problem waren die deutschen Texte zweier Autoren, die John Lennon nicht passten. Er wünschte wortgetreue Übersetzungen.“  Der Produzent rief  das Sprachentalent aus Luxemburg an. „Ich sollte am nächsten Tag in Paris sein und die Texte schreiben“, erklärte er. Camillo Felgen sagte zu, da er die Geschichte interessant fand. Als er abends in Paris eintraf, empfing John Lennon ihn mit den Worten: „Ich habe mich über Sie informiert. Sie sollen der Beste sein.“
Camillo schrieb über Nacht die Texte. Die begeisterten Beatles machten am nächsten Vormittag ihre Aufnahme, nachdem sie im Nobelhotel „George V“ in der Nähe der Champs Elysées die halbe Nacht mit Musikbegleitung geübt hatten. „Acht Tage später war die Schallplatte auf dem Markt. Es war neben ‚Sag warum’ mein größter Erfolg.“