LUXEMBURG
CHRISTIAN BLOCK

840 Millionen Fluggäste wurden 2013 in der EU befördert - Höchster Anstieg in Luxemburg

Seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise wächst die Zahl der Flugpassagiere kontinuierlich. 2013 reisten 842 Millionen Passagiere in den 28 EU-Staaten mit dem Flugzeug, ein Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Flüge innerhalb der EU machten 43,3 Prozent des gesamten Fluggastverkehrs aus. Der Extra-EU-Verkehr hat einen Anteil von 38,6 Prozent. Auf Inlandsflüge entfiel weniger als ein Fünftel der Passagiere.

Einer Eurostat-Veröffentlichung zufolge verzeichnete Luxemburg von 2012 auf 2013 den höchsten Anstieg im Fluggastverkehr und beförderte rund 2,1 Millionen Gäste. Wachstumsstark waren außerdem Island (16,7 Prozent) und Malta (10,5 Prozent).

Bei unseren direkten Nachbarn Deutschland, Frankreich und Belgien wuchs der Fluggastverkehr nur um je 1,2, 2,3 und 1,8 Prozent. EU-weit lag das Wachstum bei 1,7 Prozent. Bei der Erhebung der Daten wurden Fluggäste nicht zweimal gezählt.

Heathrow mit 72 Millionen Passagieren

Die verkehrsreichsten Passagierflughäfen in der EU waren 2013 London/Heathrow, Paris/Charles de Gaulle und Frankfurt/Main. Heathrow ist auch der Flughafen, von dem aus die meisten Passagiere, nämlich 43 Millionen im Extra-EU-Verkehr befördert wurden. Innerhalb der EU war es Amsterdam/Schiphol.