LUXEMBURG
PW

Verleihung zahlreicher Meisterbriefe im Großen Theater

Für viele ist es das vorläufige Ende einer Fleißarbeit - der Erhalt des Meisterbriefes. Entsprechend festlich gestaltet sich Jahr für Jahr die Übergabe der Meisterbriefe durch die Handwerkskammer (Chambre des Metiers) im Großen Theater der Stadt Luxemburg.

Der gestrigen Verleihung der Meisterbriefe 2013 wohnten Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie als Ehrengäste bei, die am Eingang des Theaters vom Präsidenten der Handwerkskammer, Roland Kuhn, begrüßt wurden. Die Regierung war durch Bildungsministerin Mady Delvaux-Stehres und Arbeitsminister Nicolas Schmit vertreten. Der Erhalt des Meisterbriefes (Diplôme de Maîtrise) ist denjenigen vorbehalten, deren Fort- und Ausbildung weit über das normale Maß hinaus geht. Insgesamt erhielten 141 Kandidaten und Kandidatinnen ihren Meisterbrief, 106 Junghandwerker wurden mit einem „Diplôme de la Promotion du Travail“ ausgezeichnet. Im Anschluss hielt der Präsident der Landwirtschaftskammer, Marco Gaasch, einen Fachvortrag. Das politische Grußwort gehörte Arbeitsminister Schmit.