LUXEMBURG
LJ

Polizei meldet zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss

Unfälle in Zusammenhang mit übermäßigem Alkoholkonsum meldete die Polizei auch an diesem Wochenende wieder. So etwa am gestrigen Sonntag, als ein Autofahrer kurz nach Mitternacht auf dem Pont Büchler in Bonneweg die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit starker Wucht gegen mehrere Betonblöcke prallte. Laut Polizeibericht wurde das Auto infolge des Aufpralls noch mehrere Meter weiter geschleudert, riss eine Verkehrsampel um und kam teils seitlich, teils auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt, kam aber zur Kontrolle ins Krankenhaus. Zum Zeitpunkt des Unfalls habe der Mann aber unter Alkoholeinfluss gestanden, meldet die Polizei, und er wurde protokolliert. Der Materialschaden infolge des Unfalls ist hoch.

Schlangenlinie, zu schnell, mit Fahrverbot

In Käerjeng wurden Polizeibeamte gegen Mitternacht zum Sonntag auf ein Fahrzeug aufmerksam, das nicht nur in Schlangenlinien, sondern auch noch zu schnell unterwegs war. Der Alkoholtest fiel positiv aus, der Führerschein wurde eingezogen und Protokoll erstellt. Eine vergleichbare Situation bot sich der Polizei in Esch/Alzette, wo ein Mann zu schnell unterwegs war.

In Differdingen wurde eine Streife ebenfalls kurz nach Mitternacht fündig. Ein Alkoholtest verlief positiv. Zudem galt für die Fahrerin laut Polizeibericht ein Fahrverbot. Das Fahrzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und Protokoll gegen die Frau erstellt.

Einen weiteren Vorfall meldete die Polizei bereits am Samstag. Gegen 2.20 in der Nacht beschädigte ein Autofahrer eine Hausmauer mit seinem Pkw. Angaben zum Ort des Geschehens macht die Polizei in ihrem Bericht nicht. Der Mann konnte von den Beamten ermittelt werden. Er sei betrunken gewesen und sei demzufolge protokolliert worden.